Grundsicherung im Alter
+
Die Stadtwerke sollen jetzt den Schaden ermitteln

Fürstenfeldbruck

Selbsttätig Tantiemen gewährt: So geht es jetzt  weiter

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Nachdem OB Erich Raff dem früheren Stadtwerke-Chef selbsttätig Tantiemen gewährt hatte, wird im Hintergrund weiter diskutiert, wie damit umzugehen ist. Nun zeichnet sich ein Weg ab.

Fürstenfeldbruck -  Die ganze Angelegenheit wurde jetzt in nicht öffentlicher Sitzung im Stadtrat behandelt. Dort kam man überein, dass die Stadtwerke feststellen sollen, welcher Schaden ihnen durch die Gewährung der Tantiemen genau erwachsen ist. Wenn die die Höhe feststeht, will man sich an die Manager-Versicherung wenden, die der OB hat. Sollte diese den Schaden begleichen, wäre der Fall erledigt. Zahlt die Versicherung nicht oder ist auch zu keinem Vergleich bereit, dann könnten oder müssten die Stadtwerke den Schaden von der Stadt zurück fordern. Dann würde sich die Frage stellen, ob die Stadt bezahlt oder ob sie die Summe von Raff persönlich einfordert. 

Letzteres wäre nach Tagblatt-Informationen nur dann möglich, wenn seinem Handeln „grobe Fahrlässigkeit“ oder gar „Vorsatz“ nachgewiesen werden könnte. Beobachter gehen davon aus, dass das schwierig bis unmöglich wäre – zumal Raff damals als ehrenamtlicher Vize-Bürgermeister agierte und die gewährten Tantiemen den in der Branche üblichen Summen entsprechen. Das Ganze wird sich nun also noch hinziehen, wobei Beobachter vor weiteren hohen Rechtsanwaltskosten infolge denkbarer Regressansprüche warnen. Raff hatte die Bonuszahlungen von 10 000 Euro jährlich verdreifacht. (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müll und Partygäste: Sicherheitsdienst wird aufgestockt
Müll und Partygäste: Sicherheitsdienst wird aufgestockt
Ticker zum Coronavirus: Zwei weitere infizierte Reiserückkehrer
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Ticker zum Coronavirus: Zwei weitere infizierte Reiserückkehrer
„Ich bin 50 Stunden und mehr im Rathaus“
Knapp 100 Tage ist Rainer Spicker inzwischen als Bürgermeister im Amt – seit heuer ist der Rathauschef in Althegnenberg hauptamtlich tätig. Ein Interview.
„Ich bin 50 Stunden und mehr im Rathaus“
Rollstuhlfahrerin vergrößert Terrasse – Gemeinde Gröbenzell klagt
Ebenerdig, breite Türen, ein großes Bad und niedrig angebrachte Lichtschalter: Eigentlich ist die Wohnung der Gemeinde in der Grünfinkenstraße eine Traumwohnung für …
Rollstuhlfahrerin vergrößert Terrasse – Gemeinde Gröbenzell klagt

Kommentare