+
Der Sitz der VR-Bank in Bruck.

Drei Orte betroffen

VR-Bank schließt drei Filialen im West-Kreis

  • Tobias Gehre
    vonTobias Gehre
    schließen

Die VR-Bank Fürstenfeldbruck schließt Anfang Dezember ihre Filialen in Hattenhofen, Mittelstetten und Schöngeising. Das Kreditinstitut begründet diesen Schritt mit der geringen Kundenfrequenz in den Geschäftsstellen.

Fürstenfeldbruck –  Die Filialen hat sich die Bank lange Zeit mit der Sparkasse geteilt. Die habe sich schon vor Jahren zurückgezogen, erklärt Robert Fedinger aus dem Vorstand der VR-Bank. Man habe die Geschäftsstellen aber weiter betrieben in der Hoffnung neue Kunden von der Sparkasse zu gewinnen. Diese Hoffnung habe sich jedoch nicht erfüllt. Auch der Trend, dass immer weniger Menschen in die Filialen kommen, habe sich fortgesetzt. Zudem musste die VR-Bank die Miete für die Gebäude nach dem Auszug der Sparkasse alleine bezahlen. Das habe sich nicht mehr rentiert.

Auf persönliche Beratung müsse aber kein Kunde verzichten, verspricht Fedinger. Die Geschäfte von Hattenhofen - von der Schließung hatte auch der Bürgermeister schon berichtet - und Mittelstetten übernehme die Filiale in Althegnenberg. Dort haben die Kunden auch ihre gewohnten Berater, so der Bank-Chef. Die Öffnungszeiten der Filiale in Althegnenberg würden mit der Zusammenlegung erweitert. Sie soll künftig von Montag bis Freitag geöffnet sein.

Das Gleiche gilt für die Kunden aus Schöngeising. Sie haben ihre Ansprechpartner künftig in der Filiale in Grafrath. Außerdem, so Fedinger, kämen die Berater auf Wunsch auch zu den Kunden. „Jetzt schauen wir, ob das neue Angebot angenommen wird“, so Fedinger.

Ganz auf ihre Bank müssen die Kunden in den drei Gemeinden übrigens nicht verzichten. Geldautomat und Kontoauszugsdrucker sollen bleiben.

Erst vor kurzem hatte die VR-Bank Negativzinsen für Neukunden eingeführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Olchinger Wertstoffhof läuft es nun rund
Immer wieder staute es sich zu Stoßzeiten vor dem großen Wertstoffhof. Mittlerweile gibt es eine neue Zufahrt über den Stanglhofweg. Laut Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) …
Beim Olchinger Wertstoffhof läuft es nun rund
Über Umwege aufs Dirigenten-Podium
Die Stadtkapelle Germering hat einen neuen Dirigenten. Er heißt Matthias Zippel und ist ein echtes Multitalent. Bei seiner Auswahl durften alle Musiker mitreden – und …
Über Umwege aufs Dirigenten-Podium
Weiterhin viele leere Betten in den Hotels
Leere Hotelbetten brachte die Corona-Pandemie seit dem Lockdown im März mit sich. Seit einigen Wochen dürfen die Beherbergungsbetriebe aber wieder Buchungen von …
Weiterhin viele leere Betten in den Hotels
Weniger Wohnungen auf dem Amperparkgelände
Vier Varianten zur Bebauung des Amperparkgeländes lagen auf dem Tisch. Der Gemeinderat entschied sich für weniger Wohnungen – und weniger Flächenversiegelung.
Weniger Wohnungen auf dem Amperparkgelände

Kommentare