Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

In der Zelle verletzte er sich selbst

Fursty: Asylbewerber nach Schlägerei in Psychiatrie

Fürstenfeldbruck - Erstaufnahmeeinrichtung am Fliegerhorst: Mehrere Schlägereien unter Flüchtlingen hielt die Brucker Polizei am Freitagabend in Atem. Am Ende wurden zwei Männer festgenommen, einer musste in die Psychiatrie.

Gegen 20.30 Uhr mussten die Polizisten in Richtung Fursty ausrücken - nahezu zeitgleich hatten sich zwei Schlägereien, unabhängig voneinander, in der Asylbewerberunterkunft entwickelt.

In dem einen Zimmer wurde ein 24-jähriger Nigerianer von  drei Landsleuten verprügelt. Als ihm sein 22-jähriger Freund helfen wollte, wurde auch er in den Streit verwickelt. Einer der Angreifer biss dem Mann massiv in die Hand.

Die Polizei nahm den 20-jährigen Haupttäter in Gewahrsam, da er versucht hatte, mehrere Landsleute aufzuhetzen, ihm zu helfen. Nur mit mehreren Streifen der Polizei und mit Unterstützung des Sicherheitsdienstes vor Ort war die Situation schließlich in den Griff zu bekommen.

In einem anderen Raum bekamen sich zwei Somalier in die Haare. Der 24-jährige Angreifer musste ebenfalls in Gewahrsam genommen werden. In der Haftzelle entwickelte der Mann eine akute Psychose. Der Flüchtling schlug um sich und verletzte sich dabei selbst. Das Ganze ging soweit, dass er mit Polizeibegleitung in eine psychiatrische Klinik gebracht werden musste.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Brucker Schlachthof startet neu
Nach der Schließung des Brucker Schlachthofs hat sich ein neues Führungsteam gebildet. Im Herbst soll der Betrieb wieder aufgenommen werden – mit neuer Mannschaft und …
Der Brucker Schlachthof startet neu
Elf Bewerber stehen auf dem Wahlzettel
Elf Kandidaten wurden am Freitagvormittag vom Kreiswahlausschuss als Direktkandidaten für die Bundestagswahlen am 24. September zugelassen.
Elf Bewerber stehen auf dem Wahlzettel
Rejana aus Puchheim
Die Geschwister Sumer (5) und Ammar (3) können es kaum erwarten, bis ihr süßes Schwesterlein Rejana nach Hause kommt. Die Eltern Merdzane und Urhan Fejzuli aus Puchheim …
Rejana aus Puchheim
Brucker Asylhelfer protestieren gegen Arbeitsverbot für Flüchtlinge
Eine zu strenge Umsetzung des Arbeitsverbots für Flüchtlinge: Das werfen 17 Asylhelferkreise Landrat Thomas Karmasin vor. Sie fordern, dass mehr Flüchtlinge arbeiten …
Brucker Asylhelfer protestieren gegen Arbeitsverbot für Flüchtlinge

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion