Baby unterwegs! Herzogin Kate mit Wehen im Krankenhaus

Baby unterwegs! Herzogin Kate mit Wehen im Krankenhaus
+
Farbenfrohe Graffiti-Fans: Christian „Cis“ Böck (r.) und Melander „Lando“ Holzapfel.

Fußball

Vor dem Testspiel: Zwei Brucker machen die Löwen blau

  • schließen

Am Samstag, 14 Uhr, gastieren die Münchner Löwen bei einem Test-Gastspiel in Fürstenfeldbruck. Zwei Einheimische haben die Löwen optisch darauf eingestimmt.

Fürstenfeldbruck - Rechtzeitig zum Löwen-Gastspiel in Bruck (am Samstag, 14 Uhr, im Klosterstadion) wurde die blaue Heimat des Traditionsclubs an der Grünwalder Straße in München von zwei Graffiti-Künstlern aus dem Landkreis farblich in den blau-weißen Vereinsfarben passend geschmückt: Christian Böck – in der Musikszene als DJ Cis bekannt – und Melander Holzapfel, ein Ex-Fußballer des FC Eichenau, der unter dem Künstlernamen Lando in der ganz legalen Sprüherszene aktiv ist, haben den Eingangsbereich im Münchner Trainingszentrum der 60-ger neu gestaltet und dafür Einwegfolien verwendet.

Für das Gastspiel der Regionalliga-Elf von Trainer Daniel Bierofka am Samstag in Bruck gibt es noch Karten zu zehn Euro an der Tageskasse.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bündnis „Bruck ist bunt“ spricht sich für neue Straßennamen aus
 Vor der entscheidenden Sitzung des Stadtrates am kommenden Mittwoch hat sich das Bündnis „Fürstenfeldbruck ist bunt – nicht braun“ für eine Umbenennung von Straßen …
Bündnis „Bruck ist bunt“ spricht sich für neue Straßennamen aus
Yael aus Fürstenfeldbruck
Heike Fischer und Amos Weigert aus Fürstenfeldbruck freuen sich über ihr erstes gemeinsames Kind. Stolz präsentiert der Papi die süße Yael (3160 Gramm, 51 Zentimeter). …
Yael aus Fürstenfeldbruck
Nach Puchheimer Brand: Leben im Notquartier
Ein Feuer in einem Puchheimer Hochhaus hat zwei Stockwerke unbewohnbar gemacht. Eine Mutter erzählt vom Leben im Notquartier und dem Bemühen um ein wenig Normalität.
Nach Puchheimer Brand: Leben im Notquartier
Zelle statt Zelt: Volksfestbesucher macht unerwarteten Ausflug
Ein 20-jähriger Puchheimer wollte nicht akzeptieren, dass das Volksfestwochenende für ihn gelaufen war. Er landete am Ende in einer Zelle. 
Zelle statt Zelt: Volksfestbesucher macht unerwarteten Ausflug

Kommentare