+

In Fürstenfeldbruck

Gedenken an Todesmarsch-Opfer

Am Mahnmal für die Opfer des Todesmarsches der Häftlinge aus dem Konzentrationslager Dachau haben sich Bürger und offizielle Vertreter am Samstag zum Gedenken getroffen.

 Fürstenfeldbruck - Der 27. Januar ist seit 1996 Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus. Das Erinnern soll ein Manifest gegen jegliche Ausländerfeindlichkeit sein. Auch durch Bruck führte der Todesmarsch, Zeichen dafür ist das Denkmal an der Dachauer Straße. Zum Gedenken an die Toten wurden Steine abgelegt, auch von OB Erich Raff. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Olympia-Attentat wird zur Familiensache
Guido Schlosser (68) war einer der Streifenpolizisten, die auf dem Brucker Fliegerhorst die Geiselnehmer ausschalten sollten. Und seine Tochter, Journalistin Patrizia …
Olympia-Attentat wird zur Familiensache
Hund beißt Briefträger ins Bein - Postboten fürchteten das Tier schon lange
In Gröbenzell gibt es einen Briefkasten, vor dem sich Postboten besonders fürchten: Hier lauert ein Hund, der keifend und knurrend auf die Zusteller wartet. Vor Kurzem …
Hund beißt Briefträger ins Bein - Postboten fürchteten das Tier schon lange
Blaulicht-Ticker: Flucht vor Polizeikontrolle - Dann wird‘s kurios
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Flucht vor Polizeikontrolle - Dann wird‘s kurios
Maisacher Grüne spüren Rückenwind - dank Greta Thunberg
Die Maisacher Grünen wollen den Schwung durch Greta Thunberg und ihre Fridays-for-Future-Bewegung mit in die Kommunalwahl im kommenden März nehmen. Die Zahl von bisher …
Maisacher Grüne spüren Rückenwind - dank Greta Thunberg

Kommentare