+
Geflochten und hochgesteckt: Diese Frisur sieht nicht nur hübsch aus, sie ist auch praktisch.

Inspiration für den Oktoberfestbesuch

Tipps vom Profi: Das sind Wiesers Wiesn-Frisuren

Fürstenfeldbruck - Sehen und gesehen werden – so lautet auch die Devise auf der Wiesn. Dabei ist für die Frauen nicht allein die Wahl des passenden Dirndls entscheidend.

Damit das prachtvolle Gewand erst richtig zur Geltung kommt, spielt auch die Wiesn-Frisur eine wichtige Rolle. Besonders angesagt sind in diesem Jahr Zöpfe und Blumenkränze, wie Sandra Reinprecht vom Brucker Haarstudio Wieser im Namen der örtlichen Friseurinnung erklärt. Denn das wirke nicht nur besonders feminin und romantisch, sondern sei auch praktisch.

Romantisch: Lockenmähne mit Blumenkranz.
Fesch und feminin: Einen Hochsteckfrisur mit offenem Pony.

Variationen gibt es laut der Friseurmeisterin viele. Anfängern rät sie beispielsweise zu einem lose hängenden Frischgrätzopf.

Wer schon geübter ist, kann sich an aufwendige Steck- und Flechtfrisuren heranwagen. Geflochtene Zöpfe oder Strähnen eigneten sich dabei für fast jede Haarlänge, so Reinprecht.

Und noch eine Idee von Wiesers Frisören.

Und wer seinem Wiesn-Outfit den letzten Schliff verpassen möchte, der arbeitet mit Oktoberfestschmuck in Form von Brezen oder Weißwürsten.

rm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare