+
Geflochten und hochgesteckt: Diese Frisur sieht nicht nur hübsch aus, sie ist auch praktisch.

Inspiration für den Oktoberfestbesuch

Tipps vom Profi: Das sind Wiesers Wiesn-Frisuren

Fürstenfeldbruck - Sehen und gesehen werden – so lautet auch die Devise auf der Wiesn. Dabei ist für die Frauen nicht allein die Wahl des passenden Dirndls entscheidend.

Damit das prachtvolle Gewand erst richtig zur Geltung kommt, spielt auch die Wiesn-Frisur eine wichtige Rolle. Besonders angesagt sind in diesem Jahr Zöpfe und Blumenkränze, wie Sandra Reinprecht vom Brucker Haarstudio Wieser im Namen der örtlichen Friseurinnung erklärt. Denn das wirke nicht nur besonders feminin und romantisch, sondern sei auch praktisch.

Romantisch: Lockenmähne mit Blumenkranz.
Fesch und feminin: Einen Hochsteckfrisur mit offenem Pony.

Variationen gibt es laut der Friseurmeisterin viele. Anfängern rät sie beispielsweise zu einem lose hängenden Frischgrätzopf.

Wer schon geübter ist, kann sich an aufwendige Steck- und Flechtfrisuren heranwagen. Geflochtene Zöpfe oder Strähnen eigneten sich dabei für fast jede Haarlänge, so Reinprecht.

Und noch eine Idee von Wiesers Frisören.

Und wer seinem Wiesn-Outfit den letzten Schliff verpassen möchte, der arbeitet mit Oktoberfestschmuck in Form von Brezen oder Weißwürsten.

rm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Ganz Regensburg scheint nach ihr zu suchen - ohne jedes …
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Regina Rauchmann und Roland Tränkl aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt von Töchterlein Mia Sophie. Bei ihrer Geburt wog das zarte Mäderl 2250 Gramm und war …
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Fürstenfeldbruck - Endspurt im Rennen um die OB-Kandidatur in Bruck am Montagvormittag: Nach Florian Weber hat es auch Elisabeth Staffler geschafft, die nötigen 215 …
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Im Westen viel Neues und jede Menge Brisanz
Zweimal purer Abstiegskampf und eine einmalige Aufstiegshoffnung sind diesmal im Angebot zum „Spiel der Woche“. Bis Donnerstag, 12 Uhr, können nun die Tagblatt-Leser …
Im Westen viel Neues und jede Menge Brisanz

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare