+
Zu den Gratulanten zählte auch Stadtrat Franz Höfelsauer (links). Er überbracht Sibylla (Mitte) und Ludwig Klein (rechts) ein kleines Präsent.

Diamantene Hochzeit

Gemeinsam basteln sie Weihnachtskrippen

Am Tag der Diamantenen Hochzeit von Sibylla und Ludwig Klein tobt draußen ein recht warmer Orkanwind – ganz im Gegensatz zu ihrem Hochzeitstag vor 60 Jahren.

Fürstenfeldbruck –  „Es war eiskalt und hat geschneit“, erinnert sich Sibylla Ludwig. „Wir sind zu Fuß zum Standesamt gegangen und ich hatte nur ein Paar leichte Schuhe an.“

Doch die Kälte schweißte das frisch gebackene Ehepaar erst recht zusammen. Sechs Jahrzehnte später feiern die beiden gebürtigen Münchner ihr Hochzeitsjubiläum – und mit ihnen eine große Familie. Vier Kinder hat das Ehepaar Klein, dazu kommen vier Enkelkindern und mittlerweile auch schon acht Urenkelkinder.

Vor 60 Jahren gab sich das Paar das Ja-Wort. 

Das Hochzeitsjahr 1960 war für die beiden turbulent. Nach der Vermählung im Februar, folgt im Mai die Geburt ihrer Tochter Angelika und im Winter der Umzug aus der ersten gemeinsamen in eine größere Wohnung direkt in der Münchner Innenstadt. Ludwig Klein arbeitete als gelernter Spengler und Installateur im Baureferat der Stadt München, seine Frau in der Gastronomie.

In der Freizeit ging es oft in die Berge zum Wandern. Der Wilde Kaiser oder die Wildschönau waren die Ausflugsziele. „Das erste Mal wandern in der Wildschönau, da war die Jüngste erst drei Jahre alt“, erinnert sich Sibylla Klein und lacht. Schöne Stunden in der Natur verbrachte die Großfamilie auch auf einem Campingplatz in Murnau am Riegsee.

2000 setzt das Ehepaar erstmals Schritte in den Fürstenfeldbrucker Landkreis. „Zehn Jahre haben wir in Jesenwang gewohnt“, erzählt Ludwig Klein. Dann folgt der Umzug nach Fürstenfeldbruck, in die Nähe der beiden Söhne.

Ruhe ist bei dem Jubel-Paar noch lange nicht eingekehrt. Die beiden teilen ein Hobby: Der 85-jährige Ludwig Klein bastelt und schnitzt leidenschaftlich Weihnachtskrippen, während sich seine Frau Sibylla (78) liebevoll um die Fertigung der Krippenfiguren kümmert. Das Geheimnis einer langen Ehe? „Wenn’s was gegeben hat, dann haben wir immer drüber geredet“, meint Ludwig Klein, „man sollte nicht immer wegen jeder Kleinigkeit gleich auseinander gehen.“ (Lisa Fischer)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus FFB: Weiterer Fall in einem Altenheim - auch Ankerzentrum jetzt betroffen
Das Coronavirus hat gravierende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus FFB: Weiterer Fall in einem Altenheim - auch Ankerzentrum jetzt betroffen
Dach unter Photovoltaikanlage brennt - Reihenhaus kurzzeitig evakuiert
Die Feuerwehren aus Geiselbullach und Esting mussten am Dienstagvormittag zu einem Einsatz ausrücken: Das Dach eines Reihenhauses brannte. 
Dach unter Photovoltaikanlage brennt - Reihenhaus kurzzeitig evakuiert
So einfach kann man Osterkerzen selbst zu Hause machen
Osterkerzen selber basteln – das ist leichter, als man denkt. Angelika Brauner aus Emmering gibt Tipps, wie man tolle Verzierungen hinbekommt. Sie bastelt jedes Jahr mit …
So einfach kann man Osterkerzen selbst zu Hause machen
Dankeschön an die vielen kleinen und großen Helfer
Es gibt auch positive Nachrichten in Zeiten von Corona. Beispielsweise will sich das Josefstift bedanken für die vielen Helfer, die für sie Mundschutzmasken genäht haben.
Dankeschön an die vielen kleinen und großen Helfer

Kommentare