+
Der Turm wird eingerüstet.

Aus Sicherheitsgründen

Die Glocken von Sankt Bernhard verstummen

Bis auf weiteres werden die Glocken von St. Bernhard in Fürstenfeldbruck nicht mehr läuten. Hintergrund sind Sicherheitsbedenken. 

Fürstenfeldbruck  - Die Kirchenverwaltung hat beschlossen, das Läuten bis auf Weiteres einzustellen, heißt es in einer Mitteilung vom Dienstagnachmittag. „Diese Maßnahme ist erforderlich, da sich in letzter Zeit immer wieder Teile vom Sichtbeton des Kirchturms lösten und herabfielen.“ Zur Überbrückung der Zeitspanne bis zum Sanierungsbeginn werde der Kirchturm zudem zeitnah und vollumfänglich eingerüstet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsempfang: Die Stadt entwickelt sich positiv
 Rund 140 Gäste aus Wirtschaft und Politik versammelten sich am Donnerstagabend im Kleinen Saal im Veranstaltungsforum Fürstenfeld zum Wirtschaftsempfang der Großen …
Wirtschaftsempfang: Die Stadt entwickelt sich positiv
Sie wollen Europa in die Zukunft führen
Germering darf sich mit Dresden und Hamburg vergleichen. Denn als dritter Ort in der Bundesrepublik wurde die Stadt für ein „Bürgerforum“ ausgewählt, bei dem der ganz …
Sie wollen Europa in die Zukunft führen
Zwei große Projekte vorangetrieben
Zwei der wichtigsten Bauvorhaben der kommenden Monate hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung vorangetrieben: die Erweiterung des Kindergartens St. Michael zu …
Zwei große Projekte vorangetrieben
Jesenwanger Ortsdurchfahrt ab April gesperrt
Das Staatliche Bauamt Freising und die Gemeinde Jesenwang erneuern die Staatsstraße 2054. Deshalb ist die Jesenwanger Ortsdurchfahrt ab April und wohl bis Ende Juli …
Jesenwanger Ortsdurchfahrt ab April gesperrt

Kommentare