Erlöserkirche

Gottesdienst für Radfahrer mit Sternfahrt

Fürstenfeldbruck -  In Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) feiert der Christenrat am Samstag, 25. Juni, um 16 Uhr einen Open-Air-Gottesdienst für Fahrradfahrer vor der Erlöserkirche am Stockmeierweg mit anschließender Segnung.

In einer Pressemitteilung heißt es, dass die Feier speziell für Radler jeden Alters gedacht sei – „auch solche, die sich nicht unbedingt als Kirchgänger bezeichnen, aber Spaß am Radfahren haben und sich Gedanken über Ökologie und das friedliche Miteinander im Straßenverkehr machen“.

Auch Teilnehmer der ADFC-Sternfahrten werden anwesend sein. In diesem Rahmen werden folgende Touren in den umliegenden Gemeinden angeboten: Ein Ausflug von Türkenfeld (13.45 Uhr) über Grafrath (14.30) und Schöngeising (15) mit Tourenleiter Gerd Müller; eine um 14.15 Uhr in Germering startende Tour mit Klaus Bundy, die über Puchheim (Südseite) um 14.45 Uhr und schließlich Eichenau (15) führt; ein Radausflug von Mammendorf (14.15 Uhr) über Malching (Südseite, 14.40 Uhr) und Maisach (Nordseite) um 15 Uhr. Startpunkt ist jeweils der S-Bahnhof

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein ehrlicher Finder aus Afghanistan
Hut ab vor diesem Asylbewerber: Ohne lange zu überlegen, hat er eine am Brucker Bahnhof gefundene Brieftasche zu Fuß quer durch die Stadt zur Polizeiinspektion gebracht.
Ein ehrlicher Finder aus Afghanistan
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
In fünf Abschnitten bis zum Jahr 2025 wird die Erneuerung von gut 15 Kilometern Rohrnetz in Alling abgewickelt. Das kostet insgesamt 8,3 Millionen Euro.
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Der Streit um die neuen Friedhofsgebühren in Emmering geht weiter: Der Gemeinderat konnte sich nicht einigen. Jetzt will der Bürgermeister die Kommunalaufsicht …
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt
Sollen Straßennamen mit Nazi-Hintergrund weg oder nicht? In Bruck zieht sich diese Debatte seit Jahren. Nun können dieBürger neue Namen vorschlagen.
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt

Kommentare