Feuerwehr-Großeinsatz in Untergiesing-Harlaching läuft - und dauert wohl noch bis in die Nacht

Feuerwehr-Großeinsatz in Untergiesing-Harlaching läuft - und dauert wohl noch bis in die Nacht

Kultur im Veranstaltungsforum

Die Gruaberin in Fürstenfeld – echt der Wahnsinn

  • schließen

Man kann den Wahnsinn auf der Welt nicht mehr aufhalten. Das zumindest glaubt Monika Gruber. Die Kabarettistin sorgte mit ihrem Programm „Wahnsinn“ für Begeisterung beim Publikum im ausverkauften Stadtsaal.

Fürstenfeldbruck–  Veganer, Thermomix und Überakademisierung: Kaum einen Lebensbereich ließ „die Gruaberin“ aus, um die Verrücktheiten unserer Gesellschaft plakativ, lustig und doch auch äußerst kritisch unter die Lupe zu nehmen. Mit dem für sie typischen stakkatoartigen Feuerwerk an Gags feuerte sie dem Publikum Weisheiten wie „Wenn der Kopf a Depp is, muß der Körper büßen“ um die Ohren oder lieferte politisch korrekte Neu-Definitionen für die „Preißen“: Deutsche mit teil-evangelischem Migrationshintergrund.

Die bald 47-Jährige kokettierte nicht nur mit ihrem Alter, sondern auch mit ihrem lautstarken Mundwerk, mit dem sie die leisen Zwischentöne schlichtweg nicht beherrsche. Und so bezog Gruber auch politisch eindeutig Stellung und schlug dabei auch mal zwar nach wie vor laute, aber auch nachdenkliche Töne an. Zur Schwarz-Weiß-Malerei in der Flüchtlingskrise („Gibt’s eigentlich nur noch Nazis und Gutmenschen?“) hatte sie ebenso eine eindeutige Meinung, wie zu türkischen Mitbürgern in Deutschland, die nach Erdogan schreien: „Das ist wie ein Freilandhuhn, das nach Käfighaltung schreit.“

Und weil der ganze Wahnsinn nicht mehr aufzuhalten ist, bleibe einem nur noch, sich kleine Wohlfühl-Oasen zu schaffen. Eine davon bot Gruber gleich selbst bei der Zugabe, als sie eine bairische Version des Frank-Sinatra-Klassikers „My Way“ zum Besten gab: „Mir duad’s Mei weh“. Zu hochdeutsch: Mir tut der Mund weh. Sogar singen kann sie, die Gruaberin. Wahnsinn. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu viel Ruß: Kamin fängt Feuer
Kamine leiten gefährliche Abgase und Ruß ins Freie und schützen so Gebäude und ihre Bewohner. In Gröbenzell fing ein Kamin nun Feuer.
Zu viel Ruß: Kamin fängt Feuer
Felix aus Fürstenfeldbruck
Der zweite Sohn von Nicole Streitwein und Christopher Seidel kam jetzt im Kreisklinikum Fürstenfeldbruck zur Welt. Nach der Geburt wurden bei Felix Jürgen eine Größe von …
Felix aus Fürstenfeldbruck
CSU-Fraktion will Thomas Karmasin wieder ins Rennen um den Posten als Landrat schicken
Bei einer Klausurtagung am Wochenende hat die CSU-Fraktion im Brucker Kreistag einstimmig dafür votiert, Thomas Karmasin für die Kommunalwahl 2020 erneut als …
CSU-Fraktion will Thomas Karmasin wieder ins Rennen um den Posten als Landrat schicken
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Das Klinikum Fürstenfeldbruck läuft im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server befallen. Die Kripo ermittelt. Klinik-Vorstand gibt Neuigkeiten …
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren

Kommentare