Beliebte Aktion: Vizebürgermeister Christian Götz eröffnete heuer das Stadtradeln.

Über 1000 Teilnehmer aus der Schule

Gymnasium beschert Fürstenfeldbruck Rekord beim Stadtradeln

  • schließen

Das Stadtradeln erfreut sich schon seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit. Bereits vor einem Jahr konnte Bruck einen neuen Teilnehmer- und Kilometerrekord vermelden. Der Sprung in diesem Jahr war jedoch gewaltig: 1682 statt 873 im Vorjahr gezählten Radlern und 165.000 statt 125.000 Kilometer. 

Fürstenfeldbruck – Zu verdanken ist der Anstieg vor allem dem Graf-Rasso-Gymnasium, das alleine über 1000 Teilnehmer angemeldet hat. 65 338 Kilometer legten die Schüler im dreiwöchigen Aktionszeitraum zurück.

Auf Platz zwei der Mannschaften aus Bruck folgt die Grundschule Mitte mit 17.499 Kilometern, vor dem Offenen Team der Stadt, das mit 34 Teilnehmern auf 10.000 Kilometer kam. Die meisten Kilometer pro Radler absolvierte das Gespann „AnnO“ mit 1000 Kilometern je Teilnehmer.

Nicht ganz so fleißig in die Pedale trat der Brucker Stadtrat. Er kam auf durchschnittlich 49,8 Kilomter pro Mitglied. Den Titel als fahrradaktivstes Kommunalparlament mussten die Brucker in diesem Jahr an Eichenau abgeben. Der Titel der fahrradaktivsten Kommune im Landkreis geht heuer mit 200.000 Kilometern an Puchheim, wo Gymnasiasten über 90.000 Kilometer zum Stadtergebnis beisteuerten.

Das Stadtradeln ist eine bundesweite Aktion, zu der sich Kommunen anmelden können. In einem Zeitraum von drei Wochen im Sommer halten teilnehmende Teams alle Strecken fest, die ihre Mitglieder per Rad zurücklegen. Daraus wird dann errechnet wie viel mehr CO2 ausgestoßen worden wäre, wären all diese Strecken mit dem Auto absolviert worden. Bruck kommt so in diesem Jahr auf eine CO2-Ersparnis von 24 Tonnen binnen drei Wochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gröbenzell beschließt zukünftig sozialer zu bauen
Die sozial gerechte Nutzung von Grund und Boden hat der Gemeinderat jetzt für Gröbenzell auf den Weg gebracht.
Gröbenzell beschließt zukünftig sozialer zu bauen
Vögel sind seit 50 Jahren ihre Leidenschaft
Dank des Vogelliebhabervereins Olching, können Exoten wie Emus und Pelikane ein kleines Waldstück entlang der Amper ihr Zuhause nennen. 50 Jahre kümmern sich die Helfer …
Vögel sind seit 50 Jahren ihre Leidenschaft
Die Amperoase hat einen neuen Leiter
Die Amperoase hat einen neuen Chef. Alexander Isenmann hat zum Anfang des Monats die Leitung des Bades übernommen.
Die Amperoase hat einen neuen Leiter
Diese Sandbiene steckte im Ohr einer Seniorin fest
Der Bruckerin Antonie Ochmann (93) flog eine Sandbiene ins Ohr. Erst eine Ärztin konnte das Insekt wieder entfernen. Doch zuvor erlebte die Seniorin eine wahre Odyssee.
Diese Sandbiene steckte im Ohr einer Seniorin fest

Kommentare