Handball-Landesliga

Höchste Instanz bewilligt TuS-Protest

  • schließen

Brucks TuS-Handballer können doch noch vor Sportgerichten gewinnen. Am Freitagabend wurde bekannt, dass der Protest des Vereins akzeptiert wurde und der Abstieg der zweiten Mannschaft aus der Landesliga damit noch verhindert werden kann.

Fürstenfeldbruck – Das bayerische Verbandssportgericht hat dem Protest von Brucks TuS-Handballern statt gegegeben. Die Partie ihrer eigentlich schon aus der Landesliga abgestiegenen zweiten Mannschaft in Herrsching wird nun wiederholt. Das wurde am späten Freitagabend bekannt. 

Der in erster Distanz auf Alpenvorland-Bezirksebene wegen eines Formfehlers zunächst noch abgewiesene Einspruch wird damit bestätigt. Einzige Voraussetzung: Beide Vereine müssen sich nun schnellstmöglichst auf einen neuen Termin einigen. Das Gericht gewährte zur Austragung nur eine Frist bis Pfingsten - und das ist schon in einer Woche. Bei dem vor zwei Monaten mit einem Tor Unterschied verlorenen Spiel in Herrsching hatten sich die Schiedsrichter einen Regelverstoß geleistet.

Der mit seiner ersten Mannschaft in der 3. Bundesliga spielende Verein hatte in diesem Jahr bereits ein spektakuläres Verfahren verloren, als dem Verein auch höchster deutscher Ebene 13 Punkte abgezogen wurden. Statt um den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielte das Team deshalb gegen den Abstieg - was auf dem letzten Drucker auch gelungen ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite
Der SC Fürstenfeldbruck, einst stolze Nummer eins im Fußball-Landkreis, ist pleite. Unmittelbar vor dem Donnerstagabend-Training bestätigte Präsident Jakob Ettner dem …
Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Fünf Tage war der Supermarkt in der Unteren Au von der Außenwelt quasi abgeschnitten. Die Teerarbeiten auf der Staatsstraße sind zwar früher fertig geworden als geplant …
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Auf den örtlichen Friedhöfen könnte es bald eine neue Bestattungsmöglichkeit geben: das Urnengemeinschaftsgrab.
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Am frühen Donnerstagmorgen passierte bei Mammendorf ein schwerer Unfall. Ein 16-Jähriger musste danach ins Krankenhaus.
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt

Kommentare