Los geht die Arbeit (v.l.): Robert Fedinger, Hedwig Früchtl, Dorothee von Bary und Lidija Bartels beim Einräumen der Tafelregale.

Vorstandsmitglied hilft mit

Hauptsponsor bleibt der Tafel treu

Die Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck ist auch heuer Hauptsponsor der vier Tafelläden, die zur Bürgerstiftung gehören. 

Fürstenfeldbruck– Dorothee von Bary, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung für den Landkreis, freut sich über das erneute Engagement: „Solch beständige Unterstützer sind sehr wichtig für uns. Ohne sie könnten wir unsere Projektarbeit nicht leisten.“ Die VR-Bank im Landkreis Fürstenfeldbruck ist schon seit einigen Jahren Hauptsponsor und hatte im vergangenen Jahr unter anderem die Neuanschaffung eines Kühlfahrzeugs mitfinanziert.

Bei der finanziellen Unterstützung allein wollte es Robert Fedinger aus dem Vorstand der VR-Bank aber nicht belassen. Er besuchte die Brucker Tafel stellvertretend für die vier Tafelläden, um sich ein Bild von der Arbeit vor Ort zu machen. Mit grüner Tafelschürze half er beim Einräumen der gespendeten Waren in die Regale und beim Vorbereiten der Frischware.

„Der persönliche Einsatz der vielen Helfer in der Tafel und ihr Beitrag für die Gesellschaft ist nicht hoch genug zu schätzen“, lobte Fedinger die „Zeitspender“, wie die Bürgerstiftung ihre Ehrenamtlichen nennt. Aktuell sind 161 Ehrenamtliche für die Tafelläden aktiv. Die vier Tafelläden in Fürstenfeldbruck, Olching, Puchheim und Maisach versorgen rund 550 Erwachsene und 400 Kinder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler baut Bücherstube für Hattenhofen
Ausleihen, lesen, behalten oder selbst Bücher hinbringen: In Hattenhofen gibt es jetzt eine Bücherstube, die genau das möglich macht, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die …
Schüler baut Bücherstube für Hattenhofen
Sanitäter retten Kind - und werden von Autofahrer beschimpft
Rettungssanitäter haben sich in Fürstenfeldbruck um ein kollabiertes Kind gekümmert. Ein Autofahrer wollte nicht warten und rastete aus. 
Sanitäter retten Kind - und werden von Autofahrer beschimpft
Grüne sind entsetzt über Steinwüste am Bahnhof
Den Puchheimer Grünen wird die Stadt zu grau. Sie haben einen Antrag an den Stadtrat verfasst, dass Grüninseln und Rondelle in Kreisverkehren Zug um Zug in den kommenden …
Grüne sind entsetzt über Steinwüste am Bahnhof
Pferd sexuell missbraucht: Mann (21) muss in Psychiatrie - und gilt jetzt als gefährlich
Sexueller Missbrauch eines Pferdes. Diese Tat wurde nun einem 21-Jährigen im bayerischen Ebersberg nachgewiesen. Auch sonst gilt der Mann als gefährlich. Er wurde …
Pferd sexuell missbraucht: Mann (21) muss in Psychiatrie - und gilt jetzt als gefährlich

Kommentare