+
Beispielfoto

Coca Cola kündigt weitere Verbesserungen an

Heulton: Die Sofortmaßnahmen sind abgeschlossen

Fürstenfeldbruck - In die Debatte um den rätselhaften Heulton im Westen der Stadt Fürstenfeldbruck ist in den vergangenen Wochen Ruhe eingekehrt. Die Firma Coca Cola, von deren Werksgelände das Geräusch kommen könnte, aber ist an dem Thema weiter dran.

 Im November hatte die Firma nach Tagblatt-Berichten eine unabhängige Lärmschutzmessung in Auftrag gegeben. Dabei wurde ein Kompressor identifiziert, der laut war und von Anwohnern als störend empfunden werden könnte. Die damals angekündigten Sofortmaßnahmen zur Reduzierung der Lautstärke an dem Gerät seien jetzt abgeschlossen, berichtete eine Unternehmenssprecherin. Parallel arbeite Coca Cola an zusätzlichen Verbesserungen. Techniker sollen diese in den nächsten Wochen umsetzen, sobald die notwendigen Teile vorliegen. Die Sprecherin kündigt außerdem an: „Nach Abschluss aller Arbeiten werden wir erneut eine unabhängige Lärmschutzmessung beauftragen und über die Ergebnisse informieren.“ Dabei ist klar: Coca Cola hat stets betont, dass der (laute) Kompressor nicht zwingend der Grund für den Heulton sein müsse.

Zuvor hatten sich diverse Brucker immer wieder über den Ton beschwert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Alling - Andrea Binder arbeitet sich seit zwei Jahren durch das Allinger Gemeindearchiv. Immer wieder entdeckt sie Interessantes und Kurioses – manches erklärt sich …
Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Gröbenzell - Knapp 14,5 Millionen Euro sind für das neue Gröbenzeller Rathaus im Haushalt vorgesehen – deutlich mehr als anfangs geplant. Manche Gemeinderäte sprachen …
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Landkreis - Ein Jahr ohne große Wetter-Kapriolen schlägt sich auch in der Einsatzbilanz der Landkreis-Feuerwehren nieder. Beim Neujahrsempfang blickte Kreisbrandrat …
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer
Olching - Bei einem Unfall am Freitag gegen 16 Uhr auf der Olchinger Straße ist ein 76-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Er wurde in die Kreisklinik gebracht.
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer

Kommentare