+
Beispielfoto: "Tierische Hitze"

Die Polizei fordert auf:

Hunde bei der Hitze nicht im Auto lassen!

Fürstenfeldbruck – Angesichts der steigenden Temperaturen bittet die Polizei Fürstenfeldbruck Hundehalter um erhöhte Aufmerksamkeit. Seit Sommerbeginn mussten die Beamten bereits mehrere Male ausrücken, um Tiere, die im geparkten Auto zurückgelassen wurden, zu retten.

Fast immer bietet sich das gleiche Bild: Die Autos stehen in der prallen Sonne, und die eingesperrten Vierbeiner hecheln bis zur Erschöpfung oder liegen bereits apathisch auf der Rückbank. Wenn der Halter nicht schnell erreicht werden kann, öffnen die Beamten das Fahrzeug, wenn nötig auch mit Gewalt.

Dabei sollte den Hundebesitzern klar sein, dass ihre Lieblinge fast nicht schwitzen können und nur durch Hecheln Kühlung erreichen. In einem aufgeheizten Auto funktioniere das aber nicht.

Bereits ab einer Erhöhung der Körpertemperatur auf 40 Grad wird es für einen Hund lebensbedrohlich. Auch sollte man bedenken, dass die Sonne wandert und ein Auto, das im Schatten abgestellt war, schnell in der prallen Sonne stehen kann. Da hilft auch ein leicht geöffnetes Fenster nichts.

Wenn durch das Eingreifen der Polizei ein Hund vor dem Hitzetod gerettet wird, wird es für den Hundebesitzer meist teuer. Zudem erwartet ihn eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was tun, wenn sich ein Hund verletzt?
Der Jagdverband im Landkreis Fürstenfeldbruck bietet am Freitag, 7. April, erstmals einen Erste-Hilfe-Kurs für Hunde an. Hingehen kann jeder Interessierte, nicht nur …
Was tun, wenn sich ein Hund verletzt?
Fünf Firmen in einer Mini-Wohnung
Immer wieder sorgen Betrüger mit ihren Tricks für Aufsehen. Der Polizei fällt es oft schwer, einzugreifen.
Fünf Firmen in einer Mini-Wohnung
Straßenbauer packen Brennpunkte an
Einige Projekte sollen heuer beginnen, andere werden geplant und bei wieder anderen herrscht Stillstand: Die Straßenbauer vom Staatlichen Bauamt haben ihre Jahresplanung …
Straßenbauer packen Brennpunkte an
Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare