+
Eine Igelfamilie frisst sich an der Futterschale satt. Der LBV befürtwortet diese Art der Hilfe, rät Tierfreunden allerdings, auf Hygiene zu achten. 

Nicht mehr lange, dann ist Winter

Igeln helfen – aber richtig

Nicht mehr lange, dann ist Winter. Für viele Wildtiere beginnt damit eine entbehrungsreiche Zeit. Wenn Sie einem Igel in Ihrem Garten helfen wollen, sollten Sie das hier wissen. 

Landkreis – Vor allem für die Igel läuft derzeit der Endspurt um die nötigen Fettreserven für die Kalte Jahreszeit. Viele Menschen wollen die putzigen Stacheltiere bei ihrem Überlebenskampf unterstützen. Doch dabei gilt es einige wichtige Punkte zu beachten, warnen der Landesbund für Vogelschutz Fürstenfeldbruck (LBV) und Tierärzte.

„Täglich erreichen uns zahlreiche Anrufe von Bürgern, die Igel mit nach Hause genommen haben und jetzt nicht wissen, wohin damit“, berichtet LBV-Geschäftsstellenleiterin Uschi Anlauf. Der LBV ruft deshalb dazu auf, hilfsbedürftigen Tieren im Garten einen trockenen und geschützten Unterschlupf - etwa in einem Laubhaufen – anzubieten und sie mit einer Zufütterung zu unterstützen. Nur kranke Tiere und Tiere in Not gehörten in Pflege.

Auf keinen Fall sollten die Tiere mit nach Hause genommen werden. Ausnahmefälle seien kranke, unterkühlte und besonders unterernährte Tiere. Diese brauchten fachkundige Pflege und eine artgerechte Unterbringung, die nur eine anerkannte Igelpflegestation oder Tierärzte bieten könnten.

Bei der unterstützenden Fütterung der stacheligen Gartenbewohner müsse unbedingt auf die Hygiene geachtet werden. Denn auch Igel könnten sich an verschmutzten Futterstellen Krankheiten einfangen.

Unterstützen können Igelfreunde die Tiere, indem Sie jeden beobachteten Igel über die Webseite www.igel-in-bayern.de melden. 

Lesen Sie hier: Die Igel-Quäler von Puchheim müssen jahrelang ins Gefängnis.

tog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Die Realisierung des geplanten Verleihsystems mit alten Fundrädern verzögert sich. Das ist im Verkehrssausschuss bekannt geworden.
Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Was die Stadt München kann, soll Bruck demnächst auch können. Zumindest wenn es nach den Stadträten Alexa Zierl und Florian Weber („Die Partei & frei“) geht: 
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Nach dem Aus der Jaimaka-Sondierungen stellt die neue CSU-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Bruck/Dachau eine große Verunsicherung in der Bevölkerung fest. Sie greift daher …
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo
Die Idee für eine betreute Seniorenwohnanlage an der Staatsstraße 2027 – der sogenannten Panzerstraße – bei Kaltenberg ist im Gemeinderat auf ein geteiltes Echo …
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo

Kommentare