+++ Eilmeldung +++

Corona in Deutschland: So viele Fälle wie noch nie zuvor - RKI meldet massiven Anstieg der Neuinfektionen

Corona in Deutschland: So viele Fälle wie noch nie zuvor - RKI meldet massiven Anstieg der Neuinfektionen
Hohe Mieten sind für viele Landkreisbewohner eine Belastung.
+
Hohe Mieten sind für viele Landkreisbewohner eine Belastung.

Fürstenfeldbruck

Im Landkreis gibt es eher kleinere Wohnungen

Wohnungen im Landkreis sind relativ klein. Nach einer Auswertung von Daten des Landesamts für Statistik durch die LBS Bayern gibt es hier pro Kopf 45,3 Quadratmeter Wohnraum.

Landkreis – Das ist zwar fast genau so viel wie im Durchschnitt von Oberbayern, der bei 45,5 Quadratmeter liegt – aber nur, weil die Landeshauptstadt mit nur 39,3 Quadratmeter pro Kopf diesen Durchschnitt weit nach unten zieht.

Lediglich die drei kreisfreien Städte München, Rosenheim und Ingolstadt sowie der Landkreis Dachau haben weniger Raum pro Person als der Brucker Landkreis. In den restlichen 18  Landkreisen in Oberbayern sind die Wohnungen pro Kopf größer. Die durchschnittliche Wohnung im Landkreis Fürstenfeldbruck ist 96,9 Quadratmeter groß, in dieser Metrik liegt der Landkreis auf Platz 18 von 23.

Trotz steigender Immobilienpreise wächst die Größe der Wohnungen. Seit 1990 sind die durchschnittlichen Größen der Wohnungen in Oberbayern von 84,6 auf 92,1 Quadratmeter gestiegen.

Die größten Wohnungen gibt es übrigens im Landkreis Eichstätt. Die durchschnittliche Wohnung dort ist 118  Quadratmeter groß, pro Kopf sind es 52,4.  sb

Auch interessant

Kommentare