Die Kandidatinnen: Edeltraud Schwarz tritt für den Landtag an, Heike Themel (r.) für den Bezirk.  

Landtag und Bezirkstag

Im Stimmkreis Bruck-West: AfD nominiert zwei Kandidatinnen

Edeltraud Schwarz aus Scheuring (Kreis Landsberg) wird bei der Landtagswahl für die AfD als Direktkandidatin im Stimmkreis Fürstenfeldbruck-West/Landsberg antreten. 

LandkreisDie 50-Jährige bezeichnet sich als eine der erste Maastricht-Gegnerinnen, seit 1993, als Dänemark zum zweiten Mal über den Beitritt zu europäischen Währungsunion abstimmen musste. Sie verfügt nach Angaben der AfD über qualifizierte Ausbildungen im medizinischen Bereich und tritt seit 25 Jahren für die direkte Demokratie ein. Ihre Maxime laute: „Es gibt kein höheres Gut als das Recht auf freie Rede, freie Gedanken und den Willen des Bürgers in der Politik zu achten.“

Schwarz will sich im Landtag dafür engagieren, dass die Lebensverhältnisse in Bayern verbessert werden. Ihr zentrales Thema sei die innere Sicherheit. „Wir müssen das Rechtssystem herstellen, einheimische Familien mit Kindern müssen gefördert werden, die Infrastruktur signifikant verbessert werden.“

Für den Bezirkstag kandidiert Heike Themel als Direktkandidatin der AfD. Die Unternehmerin (46) aus Moorenweis möchte mit Schwarz ein Duett bilden, das die Aufgaben des Bezirkes im Bereich Soziales und die Arbeit im Landtag vereinen will. Themel will sich sozialen Themen widmen; Pflege, Schulen, Krankenhäuser und heilpädagogische Betreuung seien ihr ein besonderes Anliegen. Sie möchte nach eigenen Aussagen „Missstände und Geldverschwendung im Bezirk aufdecken“ und „erfolgreich zum Wohle der Bürger dieses Landes verändern“.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schi-ckimicki mit Witz aus Kitz
Täglich erscheint in der Printausgabe des Fürstenfeldbrucker Tagblatt eine Glosse als Lokalspitze unter dem Titel „Ganz nebenbei“. Eine Kostprobe aus der aktuellen …
Schi-ckimicki mit Witz aus Kitz
Projekt Kammerchor: „Man ist näher dran am Publikum“
Kirchenkonzerte, Opernaufführungen, Faschingskonzerte – der Philharmonische Chor ist vor allem für seine Mammut-Produktionen bekannt. 
Projekt Kammerchor: „Man ist näher dran am Publikum“
Grafrath sagt Nein zur Wohnbaugesellschaft
Die Gemeinde wird sich nicht an der interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck beteiligen. Der Gemeinderat sah mehrheitlich keinen Nutzen im …
Grafrath sagt Nein zur Wohnbaugesellschaft
Auf der Brücke über die Straße zum Firmen-Neubau
Das Mammendorfer Institut für Physik und Medizin an der Oskar-von-Miller Straße 6, das seit 1982 medizintechnische Geräte entwickelt und produziert, plant einen …
Auf der Brücke über die Straße zum Firmen-Neubau

Kommentare