+
Die Hauptstraße wird für den Verkehr gesperrt.

Stände im Zentrum

In Fürstenfeldbruck steht der Marktsonntag an

Die Geschäfte in der Brucker Innenstadt öffnen auch in diesem Jahr am ersten Volksfest-Sonntag ihre Türen. Vor den Läden lädt der Frühjahrsmarkt mit zahlreichen Ständen zum Bummeln im Brucker Zentrum ein, das an diesem Tag für den Autoverkehr gesperrt wird. Um 10 Uhr öffnen am 29. April die Marktstände, um 12 Uhr die Geschäfte.

Fürstenfeldbruck –  Für Radfahrer bietet die Stadt Fürstenfeldbruck an einem eigenen Stand einen Radl-Sicherheitscheck an. Kostenlos wird der Zustand des mitgebrachten Rades überprüft und dokumentiert, kleinere Mängel werden gleich behoben. Die Radverkehrsbeauftragte der Stadt steht für Gespräche zu allen Radl-Themen zur Verfügung.

Auch das Landratsamt in der Münchner Straße 32 lädt am Marktsonntag zu einem Besuch ein. Die Behörde veranstaltet einen Tag der offenen Tür für Familien. Für Kinder gibt es unter anderem ein Feuerwehrauto zu bestaunen, eine Hüpfburg, einen Zauberer, Ballontiere und Kinderschminken. Den Eltern präsentieren sich verschiedene Fachstellen der Kreisbehörde, darunter das Amt für Jugend und Familie mit den Bereichen Pflegekinderdienst, Jugendschutz und Familienbildung, der Bereich Öffentlicher Nahverkehr und das Gesundheitsamt.

Die Zufahrt zum Parkplatz des Landratsamtes mit dem Auto ist möglich. Dahinter sind die Straßen im Innenstadtbereich während des Marktsonntags für den Auf- und Abbau von ca. 5 bis 19 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Geschäfte in der Innenstadt schließen um 17 Uhr, die Marktstände sind bis 18 Uhr geöffnet.  sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

79-Jähriger geht mit Beil auf Olchinger los
Ein seit längerem währender Streit ist jetzt in Olching eskaliert. Ein Senior zückte sogar ein Beil.
79-Jähriger geht mit Beil auf Olchinger los
Marius aus Mammendorf
Über die Geburt ihres zweiten Sohnes freuen sich Janet und Daniel Militaru aus Mammendorf. Marius kam jetzt im Brucker Kreisklinikum zur Welt, wie schon sein großer …
Marius aus Mammendorf
Das ist die Vision für das neue Rathaus
Das geplante neue Rathaus Egenhofens im Ortsteil Unterschweinbach ist einen kleinen Schritt weiter: Der Gemeinderat einigte sich in einer Kampfabstimmung, mit dem …
Das ist die Vision für das neue Rathaus
Dorfgemeinschaft seit 20 Jahren unbequem
Umweltschutz, Bürgernähe, Transparenz der Kommunalpolitik – das sind drei zentrale Anliegen, die vor 20 Jahren zur Gründung der Dorfgemeinschaft (DG) Türkenfeld führten. …
Dorfgemeinschaft seit 20 Jahren unbequem

Kommentare