+
Die Hauptstraße wird für den Verkehr gesperrt.

Stände im Zentrum

In Fürstenfeldbruck steht der Marktsonntag an

Die Geschäfte in der Brucker Innenstadt öffnen auch in diesem Jahr am ersten Volksfest-Sonntag ihre Türen. Vor den Läden lädt der Frühjahrsmarkt mit zahlreichen Ständen zum Bummeln im Brucker Zentrum ein, das an diesem Tag für den Autoverkehr gesperrt wird. Um 10 Uhr öffnen am 29. April die Marktstände, um 12 Uhr die Geschäfte.

Fürstenfeldbruck –  Für Radfahrer bietet die Stadt Fürstenfeldbruck an einem eigenen Stand einen Radl-Sicherheitscheck an. Kostenlos wird der Zustand des mitgebrachten Rades überprüft und dokumentiert, kleinere Mängel werden gleich behoben. Die Radverkehrsbeauftragte der Stadt steht für Gespräche zu allen Radl-Themen zur Verfügung.

Auch das Landratsamt in der Münchner Straße 32 lädt am Marktsonntag zu einem Besuch ein. Die Behörde veranstaltet einen Tag der offenen Tür für Familien. Für Kinder gibt es unter anderem ein Feuerwehrauto zu bestaunen, eine Hüpfburg, einen Zauberer, Ballontiere und Kinderschminken. Den Eltern präsentieren sich verschiedene Fachstellen der Kreisbehörde, darunter das Amt für Jugend und Familie mit den Bereichen Pflegekinderdienst, Jugendschutz und Familienbildung, der Bereich Öffentlicher Nahverkehr und das Gesundheitsamt.

Die Zufahrt zum Parkplatz des Landratsamtes mit dem Auto ist möglich. Dahinter sind die Straßen im Innenstadtbereich während des Marktsonntags für den Auf- und Abbau von ca. 5 bis 19 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Geschäfte in der Innenstadt schließen um 17 Uhr, die Marktstände sind bis 18 Uhr geöffnet.  sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Dauereinsatz zum Wohl der Badegäste
Bis zum Jahr 1993 war die Wasserwacht in Mammendorf quasi ein Ableger von Fürstenfeldbruck, ehe sie sich selbstständig machte. Seitdem sorgt die Ortsgruppe in Eigenregie …
Im Dauereinsatz zum Wohl der Badegäste
Sozialverband von Bayern aus erfolgreich
Der Sozialverband VdK hat seit seiner Gründung 1946 eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Die Mitgliederzahlen in Bayern sind auf 680 000 gestiegen. Der Germeringer …
Sozialverband von Bayern aus erfolgreich
SPD-Politiker wollen mehr Frauen in die Parlamente bringen
 Peter Falk, Landtagskandidat der SPD, und Simone Strohmayr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag, setzen sich für eine Revision des …
SPD-Politiker wollen mehr Frauen in die Parlamente bringen
Heimatführer: Kritik an Fokussierung aufs Dorf
Auf zehn jeweils zwei Meter hohen Tafeln will der Heimatverein „D’Buachhamer“ an die Geschichte von Puchheim-Ort erinnern. Geplant ist, historisch bedeutsame Orte mit …
Heimatführer: Kritik an Fokussierung aufs Dorf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.