+
Das Parken in der Tiefgarage am Center Buchenau ist nicht mehr kostenlos.

Im Center Buchenau

Ohne Parkscheibe wird der Einkauf teuer

Fürstenfeldbruck – Das Parken in der Tiefgarage am Center Buchenau ist nicht mehr kostenlos. Schuld sind auch die Pendler. Einigen Besuchern passt die Neuerung ganz und gar nicht.

Bis August diesen Jahres war das Parken in der Tiefgarage unter dem Einkaufszentrum, in dem unter anderem das AEZ residiert, komplett kostenlos. Im Sommer wurde ein Teil der Garage renoviert. In diesem Zuge brachte die Betreiber-Familie Klotz nicht zu übersehende Schilder an den Betonwänden im Parkbereich an. In großen Lettern weisen sie seitdem darauf hin, dass nur noch drei Stunden kostenlos geparkt werden kann. Wer vergisst, eine Parkscheibe einzulegen, muss 15 Euro Strafe zahlen.

Das musste Florian Fleischer am eigenen Leib erfahren. Er wollte „nur mal schnell in den C&A zum Socken kaufen“. An einem Mittwoch gegen 15 Uhr parkte er sein Auto in der Tiefgarage. Weil er seine Parkscheibe verlegt hatte, sprintete er einfach so los. Doch eine Viertelstunde später fand er ein Knöllchen unter seinem Scheibenwischer. 15 Euro möchte der Parkraumservice von ihm haben. „Geht’s eigentlich noch?“, fragt Fleischer. Völlig entnervt wandte er sich an die Zeitung.

Pendler blockieren Parkplätze in der Tiefgarage

Dass er schon nach so kurzer Zeit aufgeschrieben wurde, war wohl schlicht Pech, wie eine Mitarbeiterin des AEZ sagt. Die Parkraumüberwacher würden ihre Runden laufen. Wenn sie ein Fahrzeug ohne Scheibe sehen, gibt’s eine Art Strafzettel.

„Die Schilder sind auch nicht zu übersehen. An der Einfahrt, an jedem dritten Parkplatz und an jedem Aufzug wird der Kunde darauf hingewiesen“, heißt es von Seiten des AEZ.

Der Parkraumservice ist laut Informationen des Centers außerdem meist kulant. Erstsünder können im Internet unter der Adresse www.parkraumservice.de Widerspruch einlegen. Sie hätten oft eine Chance auf Erstattung des Bußgeldes. Fleischer hat diese Möglichkeit nicht wahrgenommen. Er sagt: „Gezahlt habe ich schon, aber als Kunde hat mich das AEZ verloren.“

Grund für die neue Regelung ist die Nähe des Einkaufszentrums zum Bahnhof. Viele Pendler stellten ihr Auto den ganzen Tag in der Tiefgarage ab. „Deshalb blieb oft nur noch wenig Platz für die Kunden und das geht nicht“, erklärt das AEZ.

von Marco Gierschewski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Im Auto saß auch ein eineinhalbjähriges Kind, als eine angetrunkene Autofahrerin (27) in einen Alleebaum krachte. Der BMW hat Totalschaden, doch alle drei Insassen …
Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Passantin verhindert Garagenbrand
Einer Passantin ist es zu verdanken, dass sich ein Schwelbrand in einer Garage an der Mühlstraße in Egenhofen nicht zu einem Feuer ausweitete.
Passantin verhindert Garagenbrand
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung

Kommentare