Ausgezeichnet: Christos Rappos und Regierungspräsidentin Brigitta Brunner. tb-foto

Olchinger Amper-See

In letzter Minute aus kaltem See gerettet

Gemeinsam mit mehreren Helfern hat Christos Rappos einen Mann im Olchinger Amper-See vor dem Ertrinken gerettet. 

Fürstenfeldbruck – Jetzt wurde der Brucker gemeinsam mit neun weiteren Lebensrettern aus Oberbayern von Regierungspräsidentin Brigitta Brunner mit Urkunde und Rot-Kreuz-Medaille ausgezeichnet.

Rappos war seinerzeit ein Mann aufgefallen, der beim Schwimmen nicht mehr an der Wasseroberfläche aufgetaucht war. Ohne Zögern sprang der Brucker in den damals ziemlich kalten See und suchte bei schlechten Sichtverhältnissen unter Wasser nach dem Vermissten. Unter äußerst schwierigen Umständen fand er ihn und zog ihn gemeinsam mit weiteren Helfern ans rettende Ufer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Regensburg - Malina Klaar, die vermisste Studentin aus dem Raum Fürstenfeldbruck, ist tot. Sie wurde nur 20 Jahre alt. Alles spricht für einen tragischen Unfall. Die …
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Schon immer kamen Fremde – und blieben
Heute ist der internationale Tag der Migranten. Doch das Thema Zuwanderung ist so alt wie die Menschheit selbst. Auch der Landkreis ist seit tausenden von Jahren Ziel …
Schon immer kamen Fremde – und blieben
Justus aus Gernlinden
Annika und Karl Braun aus Gernlinden freuen sich über ihr erstes Kind. Ihr Justus erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Am Tag seiner Geburt wog er 3090 …
Justus aus Gernlinden
Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Auch mit der zunehmenden Abgas- und Feinstaubbelastung begründen drei Familien aus dem Kreuzungsbereich Parsberg- und Kapellenstraße ihren Antrag an den Gemeinderat, die …
Vorfahrtsregelung stört Anwohner

Kommentare