+
Ronja mit Mutter Barbara Wankerl. 

Sie kommt aus Maisach

Das ist Fürstenfeldbrucks Neujahrs-Baby

Das erste Baby, das heuer im Brucker Kreis-Klinikum zur Welt kam, ist eine kleine Maisacherin und heißt Ronja.

Sie überraschte ihre Eltern Barbara und Alexander Wankerl, denn der errechnete Geburtstermin wäre eigentlich der 29. Dezember gewesen. „Am Silvestertag hatte ich den ganzen Tag Wehen“, erzählt die Mami. Die Neujahrs-Korken ließ das Paar noch daheim in Maisach knallen, dann fuhren sie in die Klinik. Dort ging es dann recht schnell zur Sache. Ronja tat um 3.11 Uhr ihren ersten Schrei. Das Neujahrsbaby wiegt stolze 4100 Gramm und ist 51 Zentimeter groß – das Tagblatt wünscht einen guten Start ins Leben. (akk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Zwischen Überacker und Einsbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Der Sturm fegte einen Lastwagen von der Straße. Der Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich …
Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Der Glockenstuhl in der Grafrather Rassokirche ist völlig marode. Noch ist nicht klar, ob er saniert werden kann, oder ob er neu gebaut werden muss. Bis das entschieden …
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Die Schilder am Olchinger Golfplatz stoßen der SPD-Fraktion im Stadtrat sauer auf. Der Tonfall sei zu scharf, Spaziergänger führe das völlig in die Irre. Der Golfclub …
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
In Alling wird es keine Sicherheitswacht geben. Einstimmig verwarf der Gemeinderat diese von Vize-Bürgermeister Johann Schröder (CSU) in die Diskussion gebrachte Idee.
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab

Kommentare