+
Puerto Nico tritt 2017 wieder auf. 

Neues Programm der Subkultur

Das ist im Frühjahr im Alten Schlachthof los

Das Frühjahrsprogramm des Vereins Subkultur, der im Alten Schlachthof auf der Lände ansässig ist, startet am morgigen Samstag, 4. März. 

Fürstenfeldbruck An zwölf Abenden spielen Bands verschiedenster Genres, regionale Nachwuchsmusiker, DJs und lokale Impro-Schauspieler. Zusätzlich stellen Künstler ihre Werke aus. Einen Höhepunkt stellt laut den Verantwortlichen der Auftritt der Lokalmatadore „Puerto Nico & Team McFly“ am 28. April im Zirkuszelt auf dem Volksfest in Bruck dar.

Den musikalischen Auftakt geben schon morgen „One hand elephant“ (urban indie pop) und „Tagtraum“ (Deutschpop). Am Samstag, 11. März, gibt es (Bajuvaren-)Rock auf die Ohren. Dann treten auf „Droke“ und „Feierdog“. Politisch wird es am Sonntag, 12. März. Dann findet die Podiumsdiskussion des Stadtjugendrates zum Thema „Zustand und Zukunft des Alten Schlachthofs“ mit den Vertretern der im Stadtrat sitzenden Parteien statt. Weiter geht’s am Samstag, 18. März, wenn es heißt Indie-Party mit „Peak to Peak“ und „Der elegante Rest“.

Reggae-Zeit ist am Samstag, 25. März, mit „The Movement“ und „Gandi“ (Selfmade Reggae, DnB, Dub). Zum SUKU Metalcore laden die Mitglieder am Samstag, 1. April. Es treten auf „Towers & Bridges“, „Break The Anxiety“ und „Hateforce“. „Fistful Of Monkeys“ und „Vorstadtwolf“ zeigen ihr Können am Samstag, 8. April. Am Samstag, 15. April, gibt es den akustischen Osterabend mit „Eyeclimber“ (Singer-Songwriter) und Kevin Klang (Liedermacher). „Sutcliffe“, „San Antonio Kid“ und „Lobo“ treten auf am Samstag, 22. April. Open Stage ist am Samstag, 29. April, und die Mitglieder des Impovisations-Theaters sind am Freitag, 5. Mai, auf der Bühne im Schlachthof. Die Teilnehmer liefern sich einen Wettkampf. Sie spielen spontane Szenen.

Ein Schafkopfturnier ist am Samstag, 6. Mai, und ebenfalls am Samstag, 6. Mai, ist die Band „High Transition“ zu sehen und zu hören.

Abseits der musikalischen Veranstaltungen gibt es zudem einen Flohmarkt mit Kleidertausch am Samstag, 13. Mai. Der Ausweichtermin ist Samstag, 20. Mai. Das Halt-Festival, das der Verein Subkultur zusammen mit dem Landratsamt veranstaltet, findet am Samstag, 1. Juli, statt. Und das legendäre Open Air mit vielen unterschiedlichen Bands ist am Freitag und Samstag, 28. und 29. Juli.

Einlass

ist an den regulären Konzert-Terminen um 20.30 Uhr, Beginn in der Regel um 21 Uhr. Der Eintritt für Nicht-Mitglieder kostet fünf Euro. Alle Infos gibt es online unter www.subkultur-ffb.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare