Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin

Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin

Programm

Das ist los bei der Brucker Kulturnacht

Mit Ausstellungen, Konzerten, Aufführungen und Lesungen lockt die Brucker Kulturnacht an diesem Samstag auf das Klostergelände, in die Innenstadt und an viele weitere Orte nicht nur im Stadtgebiet. Für einen bequemen Kulturgenuss sorgen Shuttle-Busse.

Fürstenfeldbruck – Musik genießen im Salzturm des Stadtbauhofes, durch Museen und Werkstätten auf dem Kloster-Areal schlendern oder sich nach Einbruch der Dunkelheit von Lichtinstallationen verzaubern lassen: All das bietet an diesem Samstag die Brucker Kulturnacht.

Weltmusik, die zum Träumen und Mitswingen aber auch zum Querdenken einlädt, spielt das Trio „Café Voyage“ im Eine-Welt-Zentrum im Bürgerpavillon. Die vier Sets, die das Trio spielt, beginnen um 19.15, 20.15, 21.15 und 22.15 Uhr.

Wasserkraft gibt es von 19 bis 22 Uhr im Energiemuseum Fürstenfeld zubestaunen. Die Vorführung der historischen Turbine kann man um 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr erleben.

In der Furthmühle Egenhofen bietet die Gruppe „Spring Point“ ab 19 Uhr alles vom Landler über Jazz bis zur Filmmusik.

Ein Mitmach-Programm für Kinder gibt es von 18 bis 19 Uhr im Haus für Bildung und Begegnung. Ab 19 Uhr kann man dort gemeinsam ein Kunstwerk kreieren. Von 21 bis 24 Uhr zeigt das Haus Scherenschnittfilme von Lotte Reiniger.

Eine besondere Klangkombination bietet die Klosterkirche Fürstenfeld um 20, 21 und 22 Uhr mit Yulia Merten an der Domra und Christoph Hauser an der Marienorgel.

Ab 19 Uhr eröffnet in der Kulturwerkstatt Haus 10 die Ausstellung „Der Fleck. Der Strich. Der Type.“ mit Holzschnitten von Katrin Kratzenberg und Texten von Nue Ammann. Klangliches Neuland erwartet die Besucher um 19.15 und 22.15 Uhr mit Johannes Öllinger. Um 21.15 und 23.15 Uhr gibt es Hörgespieltes des Trios Axel Nitz, Werner Klausnitzer und Julia Bölhoff. Ebenfalls im Haus 10 zeigt Ruth Geiersberger um 20.15 Uhr ihre Performance „auf Räumen“.

Im Kunsthaus Fürstenfeldbruck interpretieren Roman Bunka und Ehab Abou Fakher ab 19.15 Uhr jede Stunde bis 23.15 Uhr Musik des Orients neu. Des Weiteren ist die Ausstellung „Syrien - Fragmente einer Reise. Fragmente einer Zeit“ zu sehen. Die Fotografien stammen von Yvonne von Schweinitz aus den Jahren 1953 und 1960.

Die Big Band „Jiri Mares“ verpackt im Landratsamt Fürstenfeldbruck Klassiker in neue Gewänder. Besucher können hier ab 20 Uhr jede Stunde bis 23 Uhr vorbei schauen.

Im Museum Fürstenfeldbruck bespielen die Erzähler Hedwig Rost und Jörg Baesecke um 19.15, 20.45, 21.45 und 22.45 Uhr die kleinste Bühne der Welt. Ab 19 Uhr gibt es das Kinderprogramm „Unterwegs in der römischen Abteilung“ zu bestaunen. Nebenbei öffnet die Museumsabteilung und die Ausstellung „Identitäten: Wald-Bilder“.

Ab 19 Uhr gibt es in der Neuen Bühne Bruck einmalige Aufführungen mit der Improvisationstheater-Gruppe „In Impro Veritas“.

Im Salzturm im Stadtbauhof geben sich um 19.15, 20.35, 22.15 und 23.35 Uhr die Vintage-Krassomaten „Organ Explosion“ die Ehre.

Gabi Altenbach nimmt die Besucher in der Stadtbibliothek Aumühle um 19, 20.30, 22 und 23.30 Uhr mit auf eine magische Reise durch die Welt der Märchen. Um 19.45, 21.15, 22.45 und 0.15 Uhr gibt es märchenhafte Musik vom Hornquartett zu hören. Außerdem können Kinder von 19 bis 22 Uhr an einem Märchenquiz teilnehmen.

Am Niederbronnerplatz ist ab 18 Uhr Kinderschminken und Malen mit Straßenkreide geboten. Bis Einbruch der Dunkelheit ist es möglich, sich in Urban Gardening und Graffiti zu versuchen. Ab circa 19 Uhr gibt es jede Stunde bis 22 Uhr Live-Acts mit Musik zwischen ehrlichem Unplugged und stimmungsvoller Elektronik. Dazwischen wird es einen Breakdance-Workshop geben. Ab 22.30 Uhr verwandelt sich der Platz durch Visuals von „NostalG“ und Techno-Sound von „Charlatan“.

Um 19, 20 und 21 Uhr wird das Klosterareal Fürstenfeld zu einem geheimnisvollen Ort mit einer Schauspielführung. Zusätzlich verwandeln sich Ingrid Irrlicht und Kirstie Handel in poetische Wesen und das Duo „Friedl & Friedl“ spielt auf. Zum Einbruch der Dunkelheit gibt es faszinierende Lichtkunst von Johannes Reihl zu bestaunen.

Skulpturen und Bilder aus den Kursen der KunstWerkstattFürstenfeld sind ab 19 Uhr in der alten Schmiedeausgestellt. Ebenfalls in der Schmiede kann man bei einem Mitmach-Programm Stempel gestalten.

Im Stadtpark laden Fee Brembeck, Sarah Potye und Katrin Freiburghaus um 20.30, 21.30 und 22.30 Uhr zur Fem-Slam-Poetry ein.

Das Brucker Brett´l spielt um 19 und 20 Uhr auf dem Platz vor der Leonhardikirche das Programm „Alles nicht so schlimm?“. Die „No Limits“ von der Heimatgilde verzaubern die Besucher um 21 und 22 Uhr mit ihrem getanzten Märchen.

Das Eine-Welt-Zentrum bietet von 19 bis 23 Uhr ein kostenloses Radltaxi von und zum Bürgerpavillon an.

Im Shuttle-Bus gibt es ab 19 Uhr jazzige Klänge mit David Jäger (Saxofon) und Günter Wagenpfeil (Gitarre). Mit von der Partie sind auch Jutta Wickhler (Gesang) und Katharina Mundorff (Gitarre). Auf dem Weg zum Bauerhofmuseum Jexhof in Schöngeising, das ebenfalls von einer der Shuttle-Bus-Linien angefahren wird, erzählt Annemarie Strähhuber Geschichten aus dem Brucker Land. Auf dem Jexhof findet ab 19 Uhr eine Talkrunde mit Toni Drexler, Simone Schmid und Heinz Gebhardt statt. Zur gleichen Zeit öffnet die aktuelle Ausstellung zu den 70er Jahren. Von 20 bis 22 Uhr legt DJ BayouWare alias Rudi vom Plattenladen „Sound“ in der 70er-Disco auf. (chr)

Tickets und Bus-Shuttle:

Die Kulturnacht findet am Samstag, 9. Juni, von 19 bis 1 Uhr statt. Tickets kosten zehn Euro, für Azubis und Studenten fünf Euro und für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren sowie Besucher mit Schwerbehinderten-Ausweis drei Euro. Kinder zahlen keinen Eintritt. Das Ticket ist gültig für alle Spielorte und die Shuttle-Busse. Die verkehren im 20-Minuten-Takt auf zwei verschiedenen Routen zwischen den Veranstaltungsorten. Eine dritte Linie fährt vom Kloster Fürstenfeld im 80-Minuten-Takt zur Furthmühle in Egenhofen. Erste Abfahrt am Kloster ist um 18.20 Uhr, die erste Abfahrt an der Furthmühle um 19 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Am Dienstagabend ist es erneut zu tumultartigen Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Brucker Fliegerhorst gekommen. Beobachter sprechen vom heftigsten Einsatz …
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Polizei-PK im Video: Bande will Geldautomat sprengen - „Wir reden von Profis“
Ein chaotisches Bild vor einer Bank in Germering: Mittwochnacht haben zwei Täter versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Sehen Sie das Video der Pressekonferenz.
Polizei-PK im Video: Bande will Geldautomat sprengen - „Wir reden von Profis“
Diese drei Kandidaten ziehen via Liste für Fürstenfeldbruck in den Landtag ein
Nach einem wahren Auszählmarathon steht nun fest, wer via Liste in den Landtag einzieht.
Diese drei Kandidaten ziehen via Liste für Fürstenfeldbruck in den Landtag ein
Probe-Alarm: Testwarnung am Mittwoch
Anlässlich des bayernweiten Sirenenprobealarms wird am Mittwoch, 17. Oktober, um 11 Uhr über „Nina“ eine Test-Warnung verschickt.
Probe-Alarm: Testwarnung am Mittwoch

Kommentare