Karin Klehmet will verschiedene Projekte anstoßen oder weiterführen.

Landkreis Fürstenfeldbruck

Das ist die neue Tourismus-Managerin 

Nach den Diskussionen im Kreistag und in der Runde der Bürgermeister ist nun soweit: Die neue Tourismus-Managerin im Landkreis hat ihren Dienst angetreten.

Landkreis– Karin Klehmet bekleidet die die in der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes neu geschaffene Halbtagsstelle. Sie übernimmt damit sämtliche Projekte im Bereich Tourismus, wie das Landratsamt berichtet. Sie wird die Tourismusstrategie für den Landkreis weiterentwickeln. Dazu gehören verschiedene Projekte, etwa die Neuauflage eines Gastgeberverzeichnisses. Außerdem wird Karin Klehmet den Landkreis in den überregionalen Tourismusverbänden vertreten.

Karin Klehmet studierte nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR Bank Fürstenfeldbruck Tourismus-Management an der Hochschule in München. Sie schloss das Studium im Jahr 2010 erfolgreich mit dem Bachelor of Arts ab. Bereits während ihres Studiums und auch nach ihrem Abschluss arbeitete Karin Klehmet vier Jahre beim ehemaligen Tourismusverband München Oberbayern.

Sie soll nun unter anderem auch die Attraktivität des Landkreises für Tages- und Tagungstouristen steigern sowie die touristische Infrastruktur, insbesondere der Rad- und Wanderwege, fördern. Der Landkreis Fürstenfeldbruck habe landschaftlich und kulturell einiges zu bieten, so die Kreisbehörde. Dies mache ihn nicht nur zu einem attraktiven Wohnstandort, sondern auch zu einem beliebten Ziel für Naherholungssuchende.

Im Kreistag beziehungsweise seinen Ausschüssen hatte sich zunächst eine Mehrheit dafür ausgesprochen, eine Ganztagsstelle für den Tourismus zu schaffen. Die Bürgermeister der Region stellten sich dem dann mehrheitlich aber entgegen, sodass die Halbtagsstelle übrig blieb.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare