Karin Klehmet will verschiedene Projekte anstoßen oder weiterführen.

Landkreis Fürstenfeldbruck

Das ist die neue Tourismus-Managerin 

Nach den Diskussionen im Kreistag und in der Runde der Bürgermeister ist nun soweit: Die neue Tourismus-Managerin im Landkreis hat ihren Dienst angetreten.

Landkreis– Karin Klehmet bekleidet die die in der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes neu geschaffene Halbtagsstelle. Sie übernimmt damit sämtliche Projekte im Bereich Tourismus, wie das Landratsamt berichtet. Sie wird die Tourismusstrategie für den Landkreis weiterentwickeln. Dazu gehören verschiedene Projekte, etwa die Neuauflage eines Gastgeberverzeichnisses. Außerdem wird Karin Klehmet den Landkreis in den überregionalen Tourismusverbänden vertreten.

Karin Klehmet studierte nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR Bank Fürstenfeldbruck Tourismus-Management an der Hochschule in München. Sie schloss das Studium im Jahr 2010 erfolgreich mit dem Bachelor of Arts ab. Bereits während ihres Studiums und auch nach ihrem Abschluss arbeitete Karin Klehmet vier Jahre beim ehemaligen Tourismusverband München Oberbayern.

Sie soll nun unter anderem auch die Attraktivität des Landkreises für Tages- und Tagungstouristen steigern sowie die touristische Infrastruktur, insbesondere der Rad- und Wanderwege, fördern. Der Landkreis Fürstenfeldbruck habe landschaftlich und kulturell einiges zu bieten, so die Kreisbehörde. Dies mache ihn nicht nur zu einem attraktiven Wohnstandort, sondern auch zu einem beliebten Ziel für Naherholungssuchende.

Im Kreistag beziehungsweise seinen Ausschüssen hatte sich zunächst eine Mehrheit dafür ausgesprochen, eine Ganztagsstelle für den Tourismus zu schaffen. Die Bürgermeister der Region stellten sich dem dann mehrheitlich aber entgegen, sodass die Halbtagsstelle übrig blieb.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichte Sprache: Er will Texte für alle verständlich machen
Wenn der im Rollstuhl sitzende Herbert Sedlmeier als Kreisbehindertenbeauftragter dafür kämpft, dass Menschen mit Behinderung ungehinderten Zugang zu allen …
Leichte Sprache: Er will Texte für alle verständlich machen
Ackergift soll auf Gemeindegrund tabu sein
In der Gröbenbachgemeinde sollen künftig deutlich weniger Ackergifte versprüht werden. 
Ackergift soll auf Gemeindegrund tabu sein
“Ich bin Satan und sauge dir das Blut raus“ - Stadtbekannter Verwirrter vor Gericht
„Gaudikrankenschwester“, „Mehlwurm“, „Flittchen“ – mit diesen Beschimpfungen hält Karl D. (57) die Bürger in der Amperstadt seit Jahren auf Trab. Nun prüft das Münchner …
“Ich bin Satan und sauge dir das Blut raus“ - Stadtbekannter Verwirrter vor Gericht
Amtsgericht sucht neue Schöffen
Der Landkreis ist auf der Suche nach Schöffen. Die neue fünfjährige Amtsperiode für die Laien-Richter beginnt 2019. Einer von ihnen ist Hans Lienert. Der Pensionär liebt …
Amtsgericht sucht neue Schöffen

Kommentare