In Bruck

Jetzt beginnen die Stadtrundgänge

Der Verkehrsentwicklungsplan geht in die nächste Runde. Brucker Bürger zwischen elf und 85 Jahren werden für Stadtrundgänge gesucht. 

Fürstenfeldbruck - Vor Ort werden dann Probleme und Lösungsideen gesammelt, welche anschließend von Verkehrsexperten ausgewertet und dann in sogenannten Mobilitätswerkstätten weiterbearbeitet werden. Insgesamt sind vier Stadtrundgänge mit unterschiedlichen Gruppen und einer Dauer von jeweils etwa zwei Stunden geplant: Dienstag, 19. September: Senioren und mobilitätseingeschränkte Personen; Dienstag, 26. September: Bewohner des Brucker Nordens und der Innenstadt; Mittwoch, 18. Oktober: Bewohner aus dem Brucker Westen, Puch und Aich; Donnerstag, 26. Oktober: Kinder und Jugendliche. Anmeldung online unter www.brucker-stadtgespraeche.de/verkehrsentwicklungsplan-fuerstenfeldbruck-online-anmeldung-stadtrundgaenge. Anmeldeschluss ist der 15. September, danach wird bekannt gegeben, wer wann teilnehmen kann. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Am frühen Donnerstagmorgen passierte bei Mammendorf ein schwerer Unfall. Ein 16-Jähriger musste danach ins Krankenhaus.
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Neue Rektorin ist schon mitten in der Arbeit
Die Geltendorfer Grundschule hat eine neue Leiterin: Monika Völk. Die 56-Jährige freut sich auf die direkten Kontakte in einer kleineren Schule.
Neue Rektorin ist schon mitten in der Arbeit
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Fünf Tage war der Supermarkt in der Unteren Au von der Außenwelt quasi abgeschnitten. Die Teerarbeiten auf der Staatsstraße sind zwar früher fertig geworden als geplant …
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Auf den örtlichen Friedhöfen könnte es bald eine neue Bestattungsmöglichkeit geben: das Urnengemeinschaftsgrab.
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige

Kommentare