+
Der Bahndamm in Fürstenfeldbruck wurde aus Sicherheitsgründen abgeholzt.

Im Bahnhof Fürstenfeldbruck

Kahlschlag an der S4: Deshalb müssen die Bäume weg

Die Bahn hat entlang der S4 im Fürstenfeldbrucker Bahnhof großflächig Bäume umgeholzt. Am Mittwoch oder Donnerstag - je nach Witterung - sollen sogar Hubschrauber zum Einsatz kommen.

Fürstenfeldbruck - Der Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern am Hang über dem Bahnhof sei präventiv, erklärt die Bahn. Ziel sei es, die Gefahr von Betriebsstörungen bei Sturm oder anhaltendem Schneefall zu minimieren. 

Der Hubschrauber komme zum Einsatz, um die Stämme und Äste aus dem schwierigen Gelände zu entfernen, heißt es. Dadurch werde der Eingriff in die Natur und Landschaft verringert und der Boden geschont. Außerdem würden so keine Gleissperrungen notwendig, sodass die Züge weiterhin fahren könnten.

Der Hubschrauber-Einsatz hängt vom Wetter ab. Wenn möglich, soll der Helikopter den Baumschnitt am Mittwoch/Donnerstag, 20.(21. Dezember, zu einem nahe gelegenen Lagerplatz. Genaueres will die Bahn am Mittwoch erklären. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Repair-Café beendet Sommerpause
Das Repair-Café nimmt seinen Betrieb wieder auf. Am Samstag, 29. September, ist es nach der Sommerpause zum ersten Mal wieder geöffnet. 
Repair-Café beendet Sommerpause
Wünsche der Senioren sollen erhört werden
5300 Bürger, die über 65 Jahre alt sind, leben in Gröbenzell, verriet Bürgermeister Martin Schäfer bei der Seniorenbürgerversammlung. 
Wünsche der Senioren sollen erhört werden
Wo Bildung mehr als ein Sprachkurs ist
Seit einem halben Jahrhundert gibt es das Bildungsangebot des Puchheimer Podiums. Dass sich dafür evangelische und katholische Kirche zusammentaten, war damals unerhört. …
Wo Bildung mehr als ein Sprachkurs ist
Zusammen sitzen sie seit 80 Jahren im Stadtrat
Sie bringen über acht Jahrzehnte politische Erfahrung mit. Ulrich Schmetz (SPD) und Klaus Wollenberg (FDP) sitzen seit 40 Jahren im Stadtrat.
Zusammen sitzen sie seit 80 Jahren im Stadtrat

Kommentare