+
Die Einsatzkräfte wurden gestern Nachmittag in die Hindenburgstraße gerufen.

Kamin brennt: Feuerwehr rückt aus

  • schließen

Füstenfeldbruck – Der Kamin eines Hauses an der Hindenburgstraße hat am Donnerstag gebrannt. Die Bewohnerin rief gegen 14.45 Uhr die Rettungskräfte und verließ das Haus noch rechtzeitig.

Sie erlitt keine Rauchvergiftung. Wie Stadtbrandinspektor Michael Ott mitteilt, wurde der Kamin ordnungsgemäß im Oktober gereinigt. „Er war nicht verstopft.“ Die Einsatzkräfte kontrollierten den Brand bis der zuständige Kaminkehrer aus Grafrath hinzukam. „Der Experte übernahm dann“, sagt Ott. Der Ofen war laut der Feuerweh nachträglich an das Haus angebaut worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare