Der Bahnsteig in Pucheim.
+
Der Bahnsteig in Pucheim.

Fürstenfeldbruck

Kommentar zum Ausbau der S4: Allein, mir fehlt der Glaube

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Die S4 soll ein drittes Gleis bekommen - und so geplant werden, dass später ein viertes möglich ist. Ein Kommentar.

Vertreter der CSU und der Freien Wähler klopfen sich jetzt auf die Schulter: Was lange als unmöglich oder unnötig bezeichnet wurde, soll nun doch umgesetzt werden: eine aufwärtskompatible Planung für die S4, die erst ein drittes Gleis bis Eichenau und je nach Bedarf später dann ein viertes bekommen soll. Mag ja sein, dass dies ein wichtiger Schritt ist, denn das vierte Gleis ist beim Bund derzeit offenbar nicht durchsetzbar – und zweifellos ist ein zusätzliches Gleis besser als der Ist-Zustand. Allerdings stehen wir jetzt wieder am Beginn einer langen Planungsphase – und das hat man bei der S4 in den vergangenen Jahrzehnten schon so oft erlebt. Geschehen ist nie etwas, sodass man sich nun fragen muss: Warum sollte das diesmal anders sein? Kurz gesagt: An einen wie auch immer gearteten Ausbau kann der langjährige Beobachter eigentlich erst dann glauben, wenn die Bagger angerückt sind. Und weil die S4 ja ein ganz spezielles Thema ist: Noch nicht mal dann. 

Auch interessant: Geschichte und Geschichten zur S-Bahn in der Region FFB.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare