Schnee-Chaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke

Schnee-Chaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke
+
Beispielfoto

Kreis erhöht Sozialhilfe

Sozialhilfeempfänger bekommen im Landkreis Fürstenfeldbruck mehr Geld als andernorts. Der Kreis hat jetzt seine freiwillige Leistung erneut erhöht.

Fürstenfeldbruck– Die vom Bund festgelegten Regelsätze steigen zum 1. Januar 2018. Dementsprechend erhöht auch der Landkreis seinen freiwilligen Anteil. Hintergrund ist die Erkenntnis, dass die Lebenshaltungskosten in der Region Fürstenfeldbruck höher sind als in anderen Gebieten.

Empfänger der Regelbedarfsstufe 1 beispielsweise erhalten vom Bund künftig 416 Euro. Im Landkreis Bruck sind es dann 437 Euro. Die Entscheidung der Kreisräte fiel einstimmig aus. In den Jahren zuvor hatte es teils erbitterte Diskussionen um die freiwillige Erhöhung gegeben, bis Landrat Thomas Karmasin (CSU) im April 2017 umschwenkte und so den Weg frei machte. Den Landkreis kostet die freiwillige Leistung im Jahr 2018 in etwa um die 330 000 Euro.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der Landsberieder Stammtisch zum Tatort wird
Ein gestandener Stammtisch hat ein Schild, das etwas hermacht. In Landsberied war der Wirtshaus-Treff aber zu voreilig. Für seine Platzmarkierung hat er das Wappen der …
Wenn der Landsberieder Stammtisch zum Tatort wird
100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Samstag ein Feuer in einer Puchheimer Wohnung ausgelöst. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.
100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
 Der soziale Wohnungsbau in Mammendorf nimmt konkretere Gestalt an. Nachdem die Gemeinde zunächst mit einigen Partnern geliebäugelt hat, wie Bürgermeister Josef Heckl …
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Eigentlich war der Rohbau für die Erweiterung des Kinderhauses in Jesenwang schon Ende letzten Jahres fertig. Doch Bürgermeister Erwin Fraunhofer verlegte das Richtfest …
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter

Kommentare