Der neue KJR-Vorstand mit den Jahresprogrammen (hinten v.l.): Tilman Stein, Stefan Perzlmaie r, Ingrid Götzendörfer sowie (vorne v.l.) Heidrun Hellmuth, Julian Pelloth, Ines Sattler (Vorsitzende) und Stephan Bertsch.

Jahresprogramm

Kreisjugendring hat viel vor

 Der neu gewählte Vorstand des Kreisjugendrings (KJR) hat die druckfrischen Jahresprogramme vorgestellt. Neben Klassikern sind auch neue Angebote dabei. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.kjr.de möglich.

Fürstenfeldbruck

Drei Programme für verschiedene Alters- und Zielgruppen bietet der KJR jedes Jahr an. Für Kinder und Jugendliche gibt es zum einen Ferienangebote und zum anderen das Jugendbildungsprogramm „SeeYou“. An ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter im sozialen Bereich richtet sich das Fortbildungsprogramm.

Das Ferienprogramm bietet Acht- bis 17-Jährigen verschiedene Gruppenreisen in den Sommer- und Herbstferien an. Neben der Strandfreizeit nach Venedig werden auch Ferienangebote in Fürstenfeldbruck mit Übernachtung angeboten. Die Fahrten werden von ausgebildeten ehrenamtlichen Betreuern durchgeführt.

Außerhalb der Ferien können sich Jugendliche ab 13 Jahren bei Veranstaltungen von „SeeYou“ beispielsweise im traditionellen Bogenschießen oder beim Comiczeichnen ausprobieren. Die Tagesworkshops finden an Wochenenden statt und werden von Mitarbeitern des KJR-Bildungs-Teams geleitet.

Das Fortbildungsprogramm richtet sich an alle, die ehren- oder hauptamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Es enthält Angebote vom viertägigen Jugendleitergrundkurs bis hin zu eintägigen Fachfortbildungen zu aktuellen Themen der Jugendarbeit.

Die Programme können unter Telefon (0 81 41) 5 07 30 oder per E-Mail an bildung@kjr.de angefordert werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.kjr.de zu finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

85-Jähriger verwechselt Pedale und rast rückwärts durch Wohngebiet
Völlig außer Kontrolle: Ein 85-Jähriger hat in Eichenau Gas und Bremse verwechselt und raste rückwärts durch die Straße. 
85-Jähriger verwechselt Pedale und rast rückwärts durch Wohngebiet
Mann (22) schießt Bruder in den Kopf - aus Versehen
Zwei Brüder alberten in Emmering miteinander herum, bis einer eine Luftdruckwaffe in die Hand nahm und abdrückte. Er hielt sie für unbrauchbar - ein Irrtum. 
Mann (22) schießt Bruder in den Kopf - aus Versehen
Rathaus-Verwaltung wird „Schluderei“ vorgeworfen
 Im Stadtrat gab es einen Vorgeschmack auf den Kommunalwahlkampf.
Rathaus-Verwaltung wird „Schluderei“ vorgeworfen
Tontauben-Schützen wollen Turm zum Schießen bauen - doch es herrscht Skepsis
Der private Freiluft-Schießstand „Jagdparcours Oberbayern“ will auf seinem Gelände auf Hattenhofener Flur hoch hinaus:
Tontauben-Schützen wollen Turm zum Schießen bauen - doch es herrscht Skepsis

Kommentare