+
Rückgang: 2017 gab es weniger Einbrüche.

Polizeipräsidium

Kriminalstatistik: Besonders Diebstähle beschäftigen Ermittler

 Die Zahl der Straftaten im Landkreis ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Insgesamt gab es 7887 Verbrechen – das sind 438 Fälle weniger als im Jahr 2016. Aufgeklärt werden konnten 5007 Delikte. Diese Zahlen hat das Polizeipräsidium Oberbayern Nord jetzt bekannt gegeben.

Fürstenfeldbruck – Die meisten Straftaten ereigneten sich demnach im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Fürstenfeldbruck, die neben der Großen Kreisstadt auch für den westlichen Landkreis zuständig ist. Hier registrierten die Ordnungshüter insgesamt 3074 (3163) Delikte. In der (PI) Germering zählte die Polizei 2203 (2087) Fälle, in der PI Olching 1763 (2086) und in der PI Gröbenzell 1512 (1625).Mit die meisten Taten sind Diebstähle. Die Beamten zählten landkreisweit 2170 Fälle – davon 93 Einbrüche. Erfreulich: Im Jahr 2016 mussten die Ermittler sich noch mit 138 Einbrüchen beschäftigen.

Einen besonderen Erfolg im Kampf gegen die Langfinger kann die Olchinger Polizei verbuchen. Die Ermittler machten im August einen Seriendieb dingfest, der im Sommer immer wieder aus nicht abgesperrten Autos Bargeld und Wertgegenstände gestohlen hatte.

Weniger erfolgreich waren die Polizisten bei der Suche nach einem Brandstifter. Der hatte in der Halloween-Nacht in Oberschweinbach ein Auto angezündet. Einen versuchten Mord konnten die Ermittler hingegen aufklären. Ende August wurde ein Afghane am Bahnhof Geltendorf niedergestochen. Nach intensiver Ermittlungen nahmen Fahnder den Tatverdächtigen in Würzburg fest.

Im Gegensatz zu den Straftaten hat die Zahl der Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr zugenommen. Insgesamt krachte es 2017 im Landkreis 5248 Mal. Im Jahr zuvor wurden von den Polizeistatistikern 5130 Unfälle registriert. Auch die Zahl der Unfalltoten ist gestiegen. Starben 2016 noch zwei Menschen auf den Straßen im Landkreis, waren es im vergangenen Jahr neun.  tog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Gernlinden – Erheblicher Sachschaden an einem Wohnhaus ist die Folge eins Brandes am späten Freitagabend in der Pfarrer-Benker-Straße in Gernlinden. Ein installierter …
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Buckel muss wegen Bussen weg
Die große Straßen-Schwelle vor der Grundschule an der Grafrather Hauptstraße kommt weg. Das Bauwerk bremst seit Jahren die Autofahrer vor der Schule aus. Für die neuen …
Buckel muss wegen Bussen weg
Camping am Enterbruck?
Einen Parkplatz für Campingfahrzeuge und Wohnmobile will ein Bauwerber am Enterbruck errichten. 
Camping am Enterbruck?
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
 Er war Lateiner mit Leib und Seele. Viele Absolventen der beiden Brucker Gymnasien haben Heinrich Droth als leidenschaftlichen Lehrer der klassischen Fremdsprache …
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt

Kommentare