Schwerer Motorrad-Unfall - Paul-Heyse-Straße teilweise gesperrt

Schwerer Motorrad-Unfall - Paul-Heyse-Straße teilweise gesperrt
Symbolbild Polizei Blaulicht1

Bruck, Erding, Ingolstadt

Kripo warnt vor Anrufen falscher Polizisten

Fürstenfeldbruck - Immer wieder geben sich Betrüger am Telefon als Polizeibeamte aus. Im Display taucht bei den Anrufen die Nummer 110 auf. Die Polizei warnt jetzt erneut vor der Masche.

"Glücklicherweise erkannten alle Betroffenen die Betrugsmasche und es kam zu keinem Vermögensschaden", schreibt die Polizei, die aber eindringlich vor der Masche warnt.

Der Kripo Fürstenfeldbruck seien fünf Anrufe falscher Polizeibeamter mitgeteilt worden. Die Kripo Erding verzeichnete drei Anrufe und bei der Kripo Ingolstadt gingen zwei Anzeigen dieser Masche ein.

Die Betrüger geben sich meist als Kriminalbeamte oder LKA-Beamte aus, so die Kripo. Unter dem Vorwand einer Festnahme eines Straftäters oder anderen polizeilichen Ermittlungen versuchen sie im weiteren Verlauf des Gesprächs, die Opfer nach persönlichen Dingen, wie Anwesenheitszeiten oder Aufbewahrung von Bargeld, Schließzustand der Fenster und ähnlichen Details auszufragen. Ziel der dreisten Täter ist es, das Vertrauen der Opfer zu erlangen und sie dann möglicherweise persönlich in der Wohnung aufzusuchen, um die ahnungslosen Opfer um Bargeld oder sonstige Wertgegenstände zu bringen.

In den meisten Fällen werde eine gefälschte Rufnummer angezeigt, die aus einer Vorwahl und der 110 besteht.

Die Polizei rät:

 

Seien Sie misstrauisch bei derartigen Anrufen

Beenden sie im Zweifelsfall das Gespräch schnellstmöglich, ohne persönliche Daten bzw. Informationen über vorhandene Wertgegenstände oder Bargeld preiszugeben

Gehen Sie nicht auf Forderungen zur Überweisung oder Übergabe von Geldbeträgen ein 

Im Telefondisplay angezeigte Nummern können technisch manipuliert werden und sind kein Beleg für den tatsächlichen Anruf eines Polizeibeamten

Kontaktieren Sie im Zweifelsfall die Polizei unter einer dem Telefonbuch entnommenen Telefonnummer; in eiligen Fällen auch unter der 110

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der bescheidene Schreiner von Mittelstetten
 „Schreinermeister von Mittelstetten“ stand bei Leonhard Bachmeirs Beerdigung unter seinem Sterbebild. Womöglich wäre ihm das schon zu viel gewesen – er selbst sah sich …
Der bescheidene Schreiner von Mittelstetten
Kloster-Umbau kommt noch teurer
Der Umbau im Obergeschoss des Rathauses auf dem Klostergut in Spielberg wird nochmal knapp 100 000 Euro teurer als geplant. Damit liegen die Kosten nun bei über einer …
Kloster-Umbau kommt noch teurer
Baugebiet am Kreuzlinger Feld: Die Gegner formieren sich
Der Widerstand gegen die geplante massive Bebauung am Kreuzlinger Feld wächst. Zwar lud die Stadt zur Expertenrunde, doch gut informiert fühlten sich die Anwohner davon …
Baugebiet am Kreuzlinger Feld: Die Gegner formieren sich
Transgourmet: Zweifel an Gutachten
Der umstrittene Bau einer Lagerhalle in Eichenau bringt laut Transgourmet den Anwohnern sogar Vorteile. Die aber bezweifeln die Angaben.
Transgourmet: Zweifel an Gutachten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.