Schnee-Chaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke

Schnee-Chaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke

Bürger dürfen vorschlagen

Kulturverein sucht neue Preisträger

Der Kulturverein zeichnet bereits zum 13. mal Menschen und Institutionen aus, die sich um das kulturelle Leben verdient gemacht haben. 

Fürstenfeldbruck – Egal ob aus dem Bereich bildende oder darstellende Künste, Literatur, Musik, Heimatpflege oder Organisation von Veranstaltungen – die Bürger aus dem Landkreis dürfen für den Kulturförderpreis wieder Vorschläge machen.

Die Kandidaten müssen entweder in Fürstenfeldbruck beziehungsweise dem Landkreis leben, oder ihre künstlerische Aktivität muss sich auf den Landkreis beziehen. Eine Jury wählt aus allen Einsendungen die Preisträger aus. Die Juroren berücksichtigen dabei beispielsweise, ob die Kandidaten sich ehrenamtlich engagieren und ob das Projekt der Nachwuchsförderung dient. Weitere Kriterien sind die künstlerische und inhaltliche Qualität sowie eine Verbindung zu Fürstenfeld.

Der Kulturförderpreis ist mit 1000 Euro dotiert. Das Preisgeld kann auch aufgeteilt werden. In den vergangenen drei Jahren wurden Cora Jordache, der inklusive Gospelchor „Oh Happy Day“ sowie Simone Burger-Michielsen ausgezeichnet.

Die Vorschläge können bis zum 15. Januar an den Kulturverein Fürstenfeld, c/o Veranstaltungsforum, Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck, an die Faxnummer (0 81 41) 6 66 53 33 oder per E-Mail an verein@kultur-ffb.de gesendet werden. Weitere Infos gibt es auch bei Karin Schleicher unter der Telefonnummer (0 81 41) 1 59 12. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Konzertes mit der Gitarristin Jessica Kaiser am 12. April.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der Landsberieder Stammtisch zum Tatort wird
Ein gestandener Stammtisch hat ein Schild, das etwas hermacht. In Landsberied war der Wirtshaus-Treff aber zu voreilig. Für seine Platzmarkierung hat er das Wappen der …
Wenn der Landsberieder Stammtisch zum Tatort wird
100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Samstag ein Feuer in einer Puchheimer Wohnung ausgelöst. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.
100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
 Der soziale Wohnungsbau in Mammendorf nimmt konkretere Gestalt an. Nachdem die Gemeinde zunächst mit einigen Partnern geliebäugelt hat, wie Bürgermeister Josef Heckl …
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Eigentlich war der Rohbau für die Erweiterung des Kinderhauses in Jesenwang schon Ende letzten Jahres fertig. Doch Bürgermeister Erwin Fraunhofer verlegte das Richtfest …
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter

Kommentare