Christoph Maierfordert den Landrat heraus.

Kommunalwahl 2020

Landratswahl 2020: Bau-Jurist will für die SPD Landrat werden

  • schließen

Der erste Kommunalwahl-Gegner von Thomas Karmasin (CSU) steht fest: Die SPD schickt den promovierten Bauanwalt Christoph Maier aus Türkenfeld ins Rennen um den Posten des Landrats.

Fürstenfeldbruck – „Wir sind kampfbereit. Aber auch demütig und realisistisch“, sagte Christoph Maier bei seiner Vorstellung als Landratskandidat der Kreis-SPD am Freitag. Als Fußballer, als Jugendtrainer beim FC Puchheim, bekennender FC-Bayern-Fan und einstiger Torschützenkönig (34 Häuserl in einer Saison) bemüht Maier gerne die Sprache der Kicker. Jetzt stehe eine lange Phase aus Trainingslagern und Vorbereitungsspielen bevor, sagte er. „Wenn wir aufs Feld gehen, wollen wir dann aber natürlich gewinnen.“

Der 49-Jährige, der in der breiten Öffentlichkeit noch eher unbekannt sein dürfte, gehört der SPD seit 1991 an. Zehn Jahre lang saß er für die SPD im Gemeinderat in Puchheim, wo er zuletzt Fraktionssprecher war. Maier ist Gründungsgesellschafter der maierwoelfert-Rechtsanwälte-Partnerschaft. Sein Fachgebiet: Bauen und Immobilien.

So steht auch genau dieses Thema ganz oben auf seiner Liste: Das Thema bezahlbarer Wohnraum dürfe man nicht der privaten Wirtschaft überlassen, sagte Maier. Vielmehr gelte es, kommunalen Wohnbau nach dem Wiener Modell voranzutreiben. Als Landrat könne er hier Motor und Initiator sein. Als weitere zentrale Vorhaben nennt Maier „Klimaschutz jetzt“, „Bildung pur“ und „sozialen Zusammenhalt“. Beim Klimaschutz gelte es, nicht nur hinterher zu stolpern, in Sachen Bildung müsse man den Renovierungsstau an Schulen auflösen und vor allem für gleiche Chancen für alle Kinder sorgen. Weiterhin gelte es, gegen alles zu kämpfen, was die Gesellschaft spaltet.

Maier will sich nun in den Ortsvereinen vorstellen, die Nominierung ist für Juli geplant. Auf Unterstützung rechnen kann er unter anderem von Bundestagsmitglied Michael Schrodi, Olchings Bürgermeister Andreas Magg – und von der Kreisrätin Kathrin Sonnenholzner. Letztere hatte sich nach ihrem Landtags-Abschied fast schon von der vorderen SPD-Front zurück gezogen. Sonnenholzner: „Bei diesem Kandidaten greife ich wieder ein.“

Eine Übersicht zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Fürstenfeldbruck findet sich hier.

Auch interessant: Der Fliegerhorst Fürstenfeldbruck auf dem Weg in die zivile Zukunft

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehr bestimmt die Debatte in Olching
Sechs Männer wollen in Olching Bürgermeister werden. Am Montagabend präsentierten sie sich und ihre Ideen bei einer Podiumsdiskussion des Stadtmarketings. In einem Punkt …
Verkehr bestimmt die Debatte in Olching
Zuschüsse für neue Pflanzen in den Gärten
Wer mit Neuanpflanzungen zur Verschönerung des Türkenfelder Ortsbilds beitragen will, hat die Chance auf kostenlose Beratung und Zuschüsse für den Pflanzenkauf. …
Zuschüsse für neue Pflanzen in den Gärten
Glasfaser ins Haus ist gescheitert
 In Grafrath wird es vorerst wohl keine Glasfaseranschlüsse bis ins Haus geben. Mindestens 40 Prozent der Haushalte hätten sich dafür entscheiden müssen, damit die …
Glasfaser ins Haus ist gescheitert
Mammendorf zahlt Großraumzulage
Bis zu 270 Euro im Monat mehr bekommen auch die gemeindlichen Mitarbeiter in Mammendorf rückwirkend zum Beginn des neuen Jahres 2020.
Mammendorf zahlt Großraumzulage

Kommentare