Umweltausschuss

Landtag lehnt Schlachthof-Antrag ab

 Der Umweltausschuss des Landtags hat einen Antrag der SPD zum Thema Brucker Schlachthof abgelehnt. Trotzdem wird es Antworten geben müssen.

Landkreis– Von einem etwas kindischen Disput im Ausschuss sprach hinterher Rosi Steinberger, bei den Landtags-Grünen für den Tierschutz zuständig. Die CSU habe sich daran gestört, dass im Antrag der SPD nach den Verantwortlichen für die Verstöße gegen den Tierschutz im Brucker Schlachthof gefragt wurde. Die Christsozialen wollten niemanden namentlich an den Pranger stellen, die SPD wiederum beharrte darauf, dass die Fragen im Antrag stehen bleiben, sodass dieser in Gänze von der CSU-Mehrheit abgeschmettert wurde.

Dabei sei es um Namen gar nicht gegangen, sagte Steinberger auf Tagblatt-Anfrage. Die Frage nach den zuständigen Abteilungen aber sei legitim. Trotzdem werde das Ministerium Antworten geben müssen, sagte Steinberger. Denn sie selbst hat bereits eine schriftliche Anfrage eingereicht. Unterschied: Auf diese Weise wird das Thema nur schriftlich behandelt und nicht eigens im Ausschuss diskutiert.

Herbert Kränzlein (SPD) wirft der CSU vor, eine lückenlose Aufklärung und eine Auseinandersetzung mit der Situation zu verhindern. Es werde leichtfertig mit dem Tier- und Verbraucherschutz umgegangen, so Kränzlein.

Die Soko Tierschutz

demonstriert an diesem Freitag, 2. Juni, von 14 bis 18 Uhr in Bruck auf dem Geschwister-Scholl-Platz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maschinenführer nur fünf Minuten weg: Dieb klaut Laser
Diebstahl an der Baustelle für das neue Rathaus in Gröbenzell: Ein Unbekannter hat am helllichten Tag ein Rotationslasergerät mitgehen lassen.
Maschinenführer nur fünf Minuten weg: Dieb klaut Laser
Jayden Priston aus Althegnenberg
Das erste Baby von Stephanie und Michael Mbaru wurde jetzt im Brucker Kreisklinikum geboren. Jayden Priston erblickte um kurz nach fünf Uhr morgens das Licht der Welt. …
Jayden Priston aus Althegnenberg
Zwei Autos in Flammen: War es Brandstiftung?
In Puchheim sind in der Nacht auf Montag zwei abgestellte Autos niedergebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.
Zwei Autos in Flammen: War es Brandstiftung?
Spurwechsel: Asylhelfer rufen zu Demonstration auf
Asylhelferkreise im Landkreis rufen zu einer Demonstration auf. Ihr Motto: „Spurwechsel: Recht auf Arbeit und Ausbildung für alle Geflüchteten.“ 
Spurwechsel: Asylhelfer rufen zu Demonstration auf

Kommentare