Wem gehört dieser Kanarienvogel?

Wem gehört dieser Vogel?

Landung im Fliegerhorst

Fürstenfeldbruck – Ob es eine erlaubte Außenlandung oder ein illegaler Anflug auf einen stillgelegten Flugplatz war, lässt sich kaum mehr feststellen. Fakt aber ist: Am Fliegerhorst ist ein Kanarienvogel aufgetaucht, dessen Besitzer wahrscheinlich nach ihm sucht.

Der Kanarienvogel wurde am 12. September etwa um 10 Uhr zwischen den Sternbauten im Fliegerhorst entdeckt. Er ließ sich einfangen. Die Finderin wandte sich an die Naturfotografin Marie Thérès Ritz-Burgstaller, von der bekannt ist, dass sie jeden Regewurm rettet, wie sie selbst sagt. Sie brachte den Vogel zu Gerhard Wendl vom Landesbund für Vogelschutz, der sich nun um das Tierchen kümmert. Der Kanarienvogel trägt einen Ring mit einer Nummer. Wenn der Besitzer diese Nummer nennen kann, kann er den Vogel wieder in Empfang nehmen. Gerhard Wendel ist unter der Telefonnummer (01 76) 53 56 56 98 zu erreichen.

Wie Ritz-Burgstaller in Zusammenhang mit der Rettung einer Laufente unlängst berichtete, ist es im Landkreis Bruck gerade an Wochenenden sehr schwierig, Hilfe in solchen Fällen zu finden. Die Laufente jedenfalls musste sie mangels Alternativen nach Ebersberg fahren.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pietätlose Facebook-Debatte: Malinas Freundin zieht sich zurück
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Pietätlose Facebook-Debatte: Malinas Freundin zieht sich zurück
Kein gutes Haar am Supermarkt gelassen
Kein Getränkemarkt, falsch angeordnete Parkplätze, Verkehrslärm für die Nachbarn: Kein gutes Haar ließ Christian Strasdat (GE) im Gemeinderat an der Planung für den …
Kein gutes Haar am Supermarkt gelassen
Wunsch nach Radweg
Einen Radweg von Grafrath nach Etterschlag wünschte sich Susanne Linder im Gemeinderat. „Die Strecke ist lebensgefährlich“, sagte die Grafratherin im Rahmen der …
Wunsch nach Radweg
Flora, Fauna und Furthmühle: Naturfotografin stellt aus
Unberührte Natur – keine Pestizide oder Kunstdünger belasten die Umgebung um die Furthmühle. Dies ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Spätestens nach den …
Flora, Fauna und Furthmühle: Naturfotografin stellt aus

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare