+
Beispielfoto

Fürstenfeldbruck

Leichte Entwarnung beim Masern-Alarm im Montessori-Haus

Vorsichtige Entwarnung in Sachen Masern-Alarm im Montessori-Haus.

Fürstenfeldbruck - Der Verdachtsfall hat sich nicht bestätigt und viele Eltern konnten doch noch Impfpässe vorlegen. Nachdem ein Kind erkrankt war, bestand der Verdacht, dass ein zweites bereits angesteckt worden war. Wie sich herausstellte, war dieses Kind aber bereits einmal geimpft, wie ein Sprecher des Gesundheitsamts auf Nachfrage sagte. Das habe gereicht, um die Krankheit abzuwehren. 

Die angekündigten weiteren Impfpasskontrollen ergaben, dass vier Kinder tatsächlich nicht geimpft sind. Bei sieben weiteren ist es noch nicht bekannt. Die Lage sei insgesamt nicht so dramatisch wie am Anfang befürchtet, sagte der Sprecher. Die Inkubationszeit sei jedoch noch nicht vorbei. Der Sprecher erzählte auch von zahlreichen Nachfragen besorgter Eltern. (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mesnerin geht nach 35 Jahren in den Ruhestand
Ob Sonntagsmesse, Trauergottesdienst, Krippenspiel oder Osternachtsfeier – immer hat Resi Recher dafür gesorgt, dass alles rund lief in der Kirche St. Bartholomäus in …
Mesnerin geht nach 35 Jahren in den Ruhestand
Spiele zu Ehren der Seligen Edigna
Der Countdown läuft für die Vorstellungen der 7. Edigna-Spiele. Jetzt wurde die Festbroschüre präsentiert – und zwar im Gemeinschaftshaus in Puch vor der Linde im …
Spiele zu Ehren der Seligen Edigna
Obwohl kein Geld da ist: Studie prüft zusätzliche Unterführungen in Gröbenzell
Seit Jahrzehnten wird im Gemeinderat immer wieder über eine oder mehrere zusätzliche Bahn-Unterführungen für Radler und Fußgänger diskutiert. 
Obwohl kein Geld da ist: Studie prüft zusätzliche Unterführungen in Gröbenzell
Das wünschen sich Brucker Bürger für das neue Viertel rund um die Aumühle
Rund um Aumühle und Lände soll ein lebendiges und urbanes neues Stadtviertel entstehen. Neue Ideen sollen umgesetzt werden. Das will man nicht allein den Profi-Planern …
Das wünschen sich Brucker Bürger für das neue Viertel rund um die Aumühle

Kommentare