Bei der Übergabe der Lichtmesskerze (v.l.): Erich Löfflath, Rita Bartl, Michaela Bock, Richard Bartels, Cordula Braun und Klaus Quinten.

Preisverleihung der UBV

Lichtmesskerze geht an IG Lichtspielhaus

Die IG Lichtspielhaus ist von der Unabhängigen Bürgervereinigung (UBV) mit der Lichtmesskerze ausgezeichnet worden. UBV-Vorsitzender Klaus Quinten und Cordula Braun übergaben den Preis an die Vorstandschaft der IG Lichtspielhaus. 

Fürstenfeldbruck – Quinten betonte in seiner Laudatio, mit der Verleihung wolle man einen noch so jungen Verein fördern. Zudem wies er auf die Bedeutung des Lichtspielhauses hin. „Auf eine gute Zukunft des Lichtspielhauses!“

Richard Bartels, Vorsitzender der IG Lichtspielhaus, berichtete über den schwierigen Start des Projekts. Inzwischen habe die IG 275 Mitglieder. Eine „Schaffenspause“ würde wegen der anstehenden zweiten Bauphase von Juni bis Anfang September stattfinden, an deren Ende stehe der Start des vollen Spielbetriebs und reichhaltiger Projekte der IG Lichtspielhaus. Kinobetreiber Markus Eisele forderte die Brucker auf: „Gehen Sie ins Kino, besuchen Sie uns, denn Kino ist nicht nur Unterhaltung, sondern auch ein Stück Kultur.“

Kreisheimatpflegerin Susanne Pollak erinnerte bei der Verleihung daran, dass das denkmalgeschützte Gebäude das einzige in diesem Zustand erhaltene und in Funktion befindliche Tonfilm-Kino in Bayern sei. Für die musikalische Umrahmung sorgte das „Trio Fantastico“, geleitet von Jupp Peters und verstärkt durch die Pianistin Monika Stöhr aus Schöngeising. Sie intonierte auf dem Original-Lichtspielhaus-Klavier einen pianistischen Ausblick auf eine geplante Veranstaltung: Sergei Eisensteins Stummfilm „Panzerkreuzer Potemkin“. Zum Abschluss wurden die Karl-Valentin- Filme „Die Orchesterprobe“ und „Der Firmling“ gezeigt. tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Blaulicht und Sirene: Senior kracht in Krankenwagen
Bei einem Unfall am Dienstagmittag sind zwei Sanitäter und ein Senior jeweils leicht verletzt worden. Der Sachschaden ist beträchtlich.
Trotz Blaulicht und Sirene: Senior kracht in Krankenwagen
Armut bekämpfen – in Bruck und Südafrika
Gibt es eine Lobby für arme Kinder und Jugendliche? Dieser Frage geht eine Delegation des evangelischen Dekanats nach. Im Rahmen eines Partnerschaftsprojekts war sie in …
Armut bekämpfen – in Bruck und Südafrika
Garage 80 Zentimeter zu hoch – muss zurückgebaut werden?
Den Rückbau einer 80 Zentimeter zu hohen Garage hat das Landratsamt vom Grafrather Ralf Zirn gefordert. Gegen diesen Bescheid hat er geklagt und nun vor dem Münchner …
Garage 80 Zentimeter zu hoch – muss zurückgebaut werden?
Radweg verbindet Wenigmünchen mit dem Landkreis Dachau
Nach einjähriger Bauzeit ist der neue Radweg zwischen Ebertshausen (Landkreis Dachau) und Wenigmünchen (Gemeinde Egenhofen/Landkreis Fürstenfeldbruck) feierlich eröffnet …
Radweg verbindet Wenigmünchen mit dem Landkreis Dachau

Kommentare