Auf in die nächste Runde: Die Verstärkerbusse im regionalen Schülerverkehr werden beibehalten.  Foto (Archiv): MVV
+
Ein Bus musste stark bremsen.

Fürstenfeldbruck

Linienbus muss wegen Autofahrer bremsen - Frau erleidet Nasenbeinbruch

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Wegen eines rücksichtslosen Autofahrers musste ein Linienbus in Bruck stark bremsen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Fürstenfeldbruck - Ein schwarzer Familien-Van fuhr am Samstag um 16 Uhr auf der Augsburger Straße zunächst hinter dem Linienbus stadtauswärts. Da es dem Fahrer anscheinend nicht schnell genug ging, überholte er den Bus. Kurz darauf bog er auf den Kundenparkplatz eines Supermarkts ein. Dieses Fahrmanöver geschah so knapp vor dem Bus, dass dessen Fahrer stark abbremsen musste, um nicht auf den schwarzen Pkw aufzufahren. Dabei kamen zwei seiner Fahrgäste zu Sturz. Eine 28-jährige Fürstenfeldbruckerin kam mit einer gebrochen Nase in ein Krankenhaus. Ein 15-jähriger aus Emmering erlitt Prellungen an Hand und Nase. Der schwarze Pkw flüchtete im Anschluss vom Parkplatz. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Familien-Van machen können (08141) 6120.

Auch interessant: Blaulichtticker für die Region FFB: Jugendliche randalieren am Bahnhof

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare