Polizei sucht Lastwagen-Fahrer

Lkw streift Auto – Außenspiegel ab

Zu nah an einem Auto ist ein Lkw-Fahrer am Freitag in Fürstenfeldbruck vorbeigefahren. Er streifte den Wagen und fuhr dabei den Außenspiegel ab. 

Fürstenfeldbruck – Rund 200 Euro Sachschaden sind bei einem Unfall am Freitag in Fürstenfeldbruck entstanden. Gegen 12.45 Uhr fuhr eine Frau mit einem silberfarbenen Mercedes auf der Hauptstraße in Richtung Norden. Dann wollte sie nach links in die Schöngeisinger Straße abbiegen, musste allerdings im Stau warten. 

Währenddessen fuhr ein Lastwagen rechts an ihr vorbei und geradeaus weiter. Dabei passte der Fahrer nicht gut genug auf und streifte den rechten Außenspiegel des Mercedes.

Hinweise zu dem Unfall sucht die Polizei Fürstenfeldbruck. Zeugen werden melden sich unter der Telefonnummer (0 81 41) 61 20.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall vor dem Aubinger Tunnel: Sprinter rast auf Lkw - Fahrer stirbt
Vor einigen Tagen hat sich vor dem Aubinger Tunnel ein Unfall ereignet, bei dem ein Sprinter auf einen Lkw aufgefahren ist. Der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug …
Unfall vor dem Aubinger Tunnel: Sprinter rast auf Lkw - Fahrer stirbt
CSU holt Direktmandat für den Bezirk im Ost-Kreis
Gabriele Off-Nesselhauf zieht erneut als Direktkandidatin des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-Ost in den Bezirkstag ein. Sie holte 30 Prozent der Stimmen.
CSU holt Direktmandat für den Bezirk im Ost-Kreis
Bezirkstag: CSU verteidigt Direktmandat im West-Kreis gegen Jan Halbauer
Josef Loy aus Eresing zieht erneut als direkt gewählter Bewerber des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-West/Landsberg in den Bezirkstag Oberbayern ein - vor dem Brucker …
Bezirkstag: CSU verteidigt Direktmandat im West-Kreis gegen Jan Halbauer
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Nach der Wahl ist vor der Bürgerbeteiligung: Das Landratsamt Fürstenfeldbruck startet am Montag eine Umfrage zum Thema Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr.
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?

Kommentare