Ganz Nebenbei

Mäh-Alarm auf der B 2

Die Tagblatt-Glosse befasst sich heute mit einem Mäh-Einsatz der besonderen Art und mit besonderer Wirkung: Dem Mäh-Stau.

Wer dieser Tage zwischen Germering und Fürstenfeldbruck auf der B 2 fährt, kann die makellos gemähten Seitenstreifen bewundern. Manchen Verkehrsteilnehmern wird dieser Anblick aber sauer aufstoßen, denn sie mussten ihn mit dem Stehen in einer sensationellen Autoschlange bezahlen. 

Die fleißigen Mäh-Geister waren mit ihrem Wagerl am Donnerstagabend ausgerechnet im schönsten Berufsverkehr unterwegs. In aller Ruhe tuckerte das Gefährt Grashalme absäbelnd in Schrittgeschwindigkeit Richtung Fürstenfeldbruck. Als es auf Höhe Puchheim-Ort war, zog es einen Stau hinter sich her, der bis zur Ausfahrt der A 99 reichte und sich in die Rampen der Einfahrten verästelte. 

Natürlich muss gemäht werden, weil zu hohes Gras am Straßenrand die Sicht behindert. Natürlich ist in den Pfingstferien weniger Berufsverkehr als sonst, und der Termin eigentlich günstig. Aber mit Ausflüglern und sonstigen Freizeitern reicht das Auto-Aufkommen halt doch, um im Kombination mit der Mähaktion den Verkehr zwischenzeitlich zum Erliegen zu bringen. Da darf man sich dann doch fragen: Muss denn das sein? (sk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Crash im Berufsverkehr
Gekracht hat es am Dienstagmorgen an der Kreuzung Eschenrieder Straße/Zillerhofstraße in Gröbenzell. 
Crash im Berufsverkehr
Kugel einer Präzisionsschleuder durchschlägt Autoscheibe
Mit einer Präzisionsschleuder hat ein Unbekannter am Dienstag in der Früh auf die Seitenscheibe eines BMW geschossen. Die Polizei sucht Zeugen.
Kugel einer Präzisionsschleuder durchschlägt Autoscheibe
Kahler Ortseingang löst Streit mit Behörde aus
Seit 2015 herrscht am Grafrather Ortseingang von Inning kommend Kahlschlag. Das Straßenbauamt hatte seinerzeit dort im Rahmen von Pflegearbeiten Rodungen durchgeführt. …
Kahler Ortseingang löst Streit mit Behörde aus
Verbotener Garagenbau: Räte erwarten Reaktion
Für Ärger in der Bevölkerung und bei den Gemeinderäten sorgt eine Garage an der Ecke Jahn-/Bussardstraße.
Verbotener Garagenbau: Räte erwarten Reaktion

Kommentare