+
In Bruck steht die Mobilitätswoche bevor,

Mobilitätswoche in Fürstenfeldbruck

Mehrere Aktionen geplant: Mobil in Bruck – auch ohne Auto

  • schließen

Die kommende Woche steht in Fürstenfeldbruck ganz im Zeichen von Radl und Co. Bei der Europäischen Mobilitätswoche will die Stadt Alternativen zum Auto aufzeigen. Dafür werden an einem Nachmittag Parkplätze in der Hauptstraße in Aktionsflächen verwandelt.

Fürstenfeldbruck – Die Stadt beteiligt sich erstmals an der Europäischen Mobilitätswoche, einer Aktion der EU-Kommission. Unter dem Motto „Clever mobil in Bruck“ will man den Menschen zeigen, wo nachhaltige Mobilität möglich ist und dass das auch Spaß mache, erklärt Monserrat Miramontes vom städtischen Mobilitätsmanagement. Sie hatte die Idee zu der Aktion, die vom 16.  bis 22. September läuft. „Wir wollen nicht nur Straßen bauen, sondern Menschen zum Nachdenken bringen, ob sie immer mit dem Auto unterwegs sein müssen.“

Hauptaktion der Mobilitätswoche: Der Parking Day

Eine Hauptaktion ist der Brucker Park(ing) Day am Freitag, 20. September. Denn in der Hauptstraße werden zwischen 14 und 19 Uhr zwölf Parkplätze gesperrt. Vereine und Organisatoren können die Fläche gestalten. Der Verein Turmgeflüster beispielsweise bespielt die kleinste Bühne der Stadt, der ADFC baut eine Fahrradwaschstation auf, der Historische Verein lädt zum Obsidian-Spiel ein und bei der Malschule gestalten Passanten Brucks längstes Bild auf einer Rolle. Bei den Geschäftsleuten, die an diesem Tag auf Stellplätze verzichten müssen, habe es keine negative Resonanz gegeben, so Miramontes. Man habe auch überlegt, die B 2 zu sperren, berichtet OB Erich Raff. „Aber das würde dem Geplanten nicht Rechnung tragen.“ Denn ein Fest, wie viele andere am Marktplatz, soll es nicht werden.

Danke-Aktion bei der Mobilitätswoche

Die Mobilitätswoche startet mit einer Danke-Aktion für die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel am Bahnhof Bruck. Dazu ist ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein geboten. Für Grundschüler wurden Schulweg- und Bustrainings organisiert. Zudem können sich die Bürger über Energiesparen, Klimaschutz und die Förderprogramme, etwa für Pedelecs, informieren. Das Graf-Rasso-Gymnasium und die Fach- und Berufsoberschule organisieren am Freitag einen autofreien Schultag.

Vom großen Interesse ist Miramontes beeindruckt. „Ich dachte erst, wir fangen klein an, doch dann kamen so viele Ideen.“ Man habe gar nicht alle unterbringen können. So könne man eine Woche geballt zeigen, wo die Stadt stehe und über den Tellerrand schauen, ergänzt Raff. „Wir werden nie autofrei sein“, sagt der OB. „Aber wir sollten viele Möglichkeiten anbieten, damit das Auto zu Hause stehen bleibt.“

Das Programm der Mobilitätswoche

Montag, 16. September: 7.30 bis 8.30 Uhr Startaktion am Bahnhof; 18.30 bis 20 Uhr Auftaktveranstaltung mit Vortrag, Aumühle.

 Dienstag, 17. September: 17.30 Uhr Landkreis-Prämierung des Stadtradelns und Bericht zum Radwegekonzept, Landratsamt. 

Donnerstag, 19. September: 8 bis 12 Uhr Lastenrad-Probefahrten am Viehmarktplatz, 17 bis 19 Uhr Radtour mit der Radverkehrsbeauftragten, Niederbronnerplatz.

 Freitag, 20. September: 14 bis 19 Uhr Welt Park(ing) Day in der Hauptstraße; 14 bis 18 Uhr Probefahrten mit dem Familienrad am Geschwister-Scholl-Platz; 15 bis 16.30 Uhr Lastenrad-Treffen am Geschwister-Scholl-Platz mit Korso zum Niederbronnerplatz; 17 Uhr Brucker Siegerehrung Stadtradeln, Niederbronnerplatz; 18 bis 19.30 Uhr Musiktour „Brucker Geschichte(n) am Leonhardiplatz.

 Samstag, 21. September: 14.30 bis 16.30 Uhr Stadtrallye für Kinder, VHS; 11 bis 16 Uhr Tag der offenen Tür der Stadtwerke mit Probefahrten für E-Autos und E-Fahrräder. 

Sonntag, 22. September: 11 bis 13.30 Uhr Wanderung auf den Spuren von Bruck und Fürstenfeld, Busterminal; ab 9.30 Uhr Radl-Rallye vom Volksfestplatz zum Erntedankfest nach Mammendorf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht ihr Schild
Ein an der Wilhelm-Busch-Straße in Fürstenfeldbruck angebrachtes Hinweisschild zur Polizeiinspektion ist von Jugendlichen gestohlen worden.
Polizei sucht ihr Schild
Neues Turmkreuz von St. Ottilien geweiht
Auf den Tag genau 40 Jahre, nachdem er ins Kloster eingetreten war, zelebrierte Wolfgang Öxler eine Feier, die in dieser Form in St. Ottilien einmalig bleiben dürfte. In …
Neues Turmkreuz von St. Ottilien geweiht
Freundschafts-Radler kommen heim
Das muss wahre Freundschaft sein: 1500 Kilometer durch Europa radelten zehn Mammendorfer und drei Franzosen aus der Partnerstadt Brem-sur-mer. Die Tour endete nach 14 …
Freundschafts-Radler kommen heim
Rauch in Wohnung: Nachbarn als Retter
Ein älterer Herr hat in seiner Wohnung in Fürstenfeldbruck das Essen auf dem Herd vergessen. Nachbarn traten die Wohnungstür des Mannes ein und holten ihn aus dem Rauch.
Rauch in Wohnung: Nachbarn als Retter

Kommentare