Feuer in Fürstenfeldbruck 

Mehrere Verletzte nach Brandstiftung in Mehrfamilienhaus 

Fürstenfeldbruck - Bei einem vorsätzlich gelegten Brand sind in einem Wohnhaus in Fürstenfeldbruck mehrere Menschen verletzt worden. Ein Tatverdächtiger wurde kurz nach dem Vorfall festgenommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Bei einem vorsätzlich gelegten Brand sind in einem Wohnhaus in Fürstenfeldbruck mehrere Menschen verletzt worden. Ein Tatverdächtiger wurde kurz nach dem Vorfall festgenommen, wie die Beamten am Samstag mitteilten. Im Eingangsbereich des Hauses sei in der Nacht eine brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet und angezündet worden.

Mindestens sieben Bewohner seien mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei weiter mit. Insgesamt hätten sich beim Ausbruch des Feuers 19 Personen in dem Gebäude aufgehalten. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 50 000 Euro.

Bereits Stunden vor dem Brand sei es in dem Mehrfamilienhaus zu einem Polizeieinsatz gekommen, hieß es. Der Mann, der unter Verdacht stehe, den Brand verursacht zu haben, habe im Verlauf dieses Einsatzes einen Platzverweis erhalten. Der Beschuldigte, der die Tat abstreitet, soll am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger
„Hier ist alles schnell erreichbar“
 Niemand kennt die Brucker Straßen so gut wie die Menschen, die in ihnen wohnen. Sie erleben sie bei Tag und Nacht. Sie wissen, wo die schönsten Ecken und gemütlichsten …
„Hier ist alles schnell erreichbar“
Ehepaar gerätvöllig aus der Bahn
Ein völlig aus der Bahn geratenes Ehepaar beschäftigt Gerichte, Polizei und den gesetzlichen Betreuer. Die Situation droht zu eskalieren. Bei den Nachbarn liegen die …
Ehepaar gerätvöllig aus der Bahn

Kommentare