Einbürgerung
+
Eine Urkunde zur Einbürgerung.

Fürstenfeldbruck

Migranten für Mitarbeit an Integrationskonzept gesucht

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

Auf dem Weg zu einem Integrationskonzept für den Landkreis Fürstenfeldbruck suchen die Initiatoren Mitstreiter. Unter anderem willkommen: Menschen, die selbst einen Migrationshintergrund haben.

Fürstenfeldbruck - Beim Integrationskonzept geht es weniger darum, das Rad neu zu erfinden, sondern es zu optimieren. „Wir wollen auf dem aufsetzen, was es schon gibt und herausfinden, wo es gravierende Defizite gibt“, sagt Hans Sautmann. Der Eichenauer Flüchtlingshelfer sitzt für die Grünen im Kreistag und ist hier Referent für Migration und Integration. Er hat die Schaffung des Konzepts angeregt und dabei die breite Unterstützung des Kreistags bekommen. Jetzt soll das Konzept vorangetrieben werden. Zu bearbeiten gibt es sechs Handlungsfelder. Diese sind: Bildung und Sprache, Ausbildung, Arbeit und Wirtschaft, Kunst, Kultur und Religion, Interkulturelle Öffnung, Leben in der Gesellschaft sowie Lebensumfeld/Wohnen und Gesundheit. Ziel letztlich ist ein gedeihliches Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Entscheidungskreis soll entstehen

Aus dem Grund soll nun eine so genannter Entscheidungskreis entstehen. Er soll die projektinterne Entscheidungsinstanz darstellen und etwa alle zwei bis drei Monate tagen. Diesem Kreis sollen 20 Personen angehören. Gesucht werden nun gezielt Menschen mit Migrationshintergrund, die hier ihre Erfahrungen einbringen und als Multiplikatoren tätig werden können. Der Entscheiderkreis soll erstmals im September zusammenkommen. Zusätzlich dazu sollen Bürgerworkshops stattfinden, an denen jeder Interessierte egal welchen Hintergrunds teilnehmen kann.

Zum Kernteam zählen neben Hans Sautmann auch Mirko Sfeir (Integrationslotse des Landratsamts), Michael Gumtau (AWO) und Andrea Gummert (Caritas). Wer Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement hat, möge sich an Hans Sautmann wenden. Email: hans.sautmann@gmail.com, Telefon: (08141) 82179. Weitere Kontakte: mirko.sfeir@lra-ffb.de; dizeichenau@gmail.com oder andrea.gummert@caritasmuenchen.de  st

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare