Großeinsatz am Schliersee - Schwimmer offenbar vermisst

Großeinsatz am Schliersee - Schwimmer offenbar vermisst
+
Vor der Theater-Kulisse in der Stadtbibliothek stellen die Organisatorinnen ihr Projekt vor: (v.l) Andrea Bock und Martina Fink von der Hans-Kiener-Stiftung mit Beate Lehr und Stefanie Vielweber von der Stadtbibliothek.

Vorführungen für Schüler

Mit Theater gegen den sozialen Abstieg

Die Hans-Kiener-Stiftung und die Stadtbibliothek Fürstenfeldbruck wollen gemeinsam soziale Werte an Jugendliche und Kinder vermitteln und haben dafür ein neues Theaterprojekt ins Leben gerufen. 

Beide Institutionen sind der Ansicht, dass immer mehr Menschen, Familien und Kinder im Landkreis vom sozialen Abstieg bedroht seien. Lesen, Schreiben und soziales Verständnis seien nicht selbstverständlich. Dieser Entwicklung wolle man entgegensteuern.

Beate Lehr, Leiterin der Bibliothek, hatte zu Jahresbeginn mit Martina Fink von der Hans-Kiener-Stiftung Kontakt aufgenommen. Das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit präsentierten sie jetzt in der Bibliothek. Sie hatten Jugendliche zu einer Aufführung des Theaterstücks „Wenn du einmal gross bist“ eingeladen. Das spielt im Ghetto Theresienstadt und handelt von den schrecklichen Lebensumständen unter dem SS-Regime, von Hoffnung, Trauer, Demokratie und Freiheit. Der Wechsel zwischen Verhörszenen und fröhlichen Gesprächen zwischen einem Vater und seinem Sohn vermittelt die tragische Reichweite dieser Zeit und thematisiert das Vermitteln von Werten an die eigenen Kinder.

Rund 100 Schüler der neunten Klassen der Ferdinand-von-Miller-Realschule sahen die Aufführung des Figurentheaters Pantaleon in der Bibliothek. Sie mussten lediglich einen kleinen Betrag für den Eintritt zahlen. Die Hauptkosten trug die Hans-Kiener-Stiftung. Im kommenden Herbst wird das nächste Stück für Schüler der dritten und vierten Klassen der Philipp-Weiss Grundschule aufgeführt. Dann werden Theaterkünstler aus Hamburg zu Gast sein.

Die Zusammenarbeit der Stiftung und der Bibliothek bringt aber auch noch weitere Projekte hervor. Im Bereich Lese- und Sprachförderung engagieren sich die beiden Institutionen, um Kindern einwandfreies Lesen und Sprechen beizubringen. So werden Grundschulen mit Büchern für den Unterricht ausgestattet. In den Räumlichkeiten der Bibliothek finden regelmäßig Kinderlesungen statt.

von Christoph Unland

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare