Bauausschuss

Nach Streit: OB betont seine Position

Nach dem Streit um den geplanten Kindergarten in der Senserbergstraße betont Oberbürgermeister Erich Raff (CSU) seine ablehnende Haltung zu Alexa Zierls (Die Partei & frei) Vorschlag. 

Fürstenfeldbruck – Diese hatte in einer furiosen Bauausschusssitzung beantragt, die geplante Kinderkrippe am Buchenauer Platz in den neuen Kindergarten zu integrieren. Das frei werdende Grundstück könnte die Stadt demnach verkaufen, um Haushaltslöcher zu stopfen. Raff hatte sie dafür scharf angegriffen und ihr unterstellt, systematisch gefasste Beschlüsse zu unterlaufen. Der Bauausschuss lehnte Zierls Antrag mehrheitlich ab. 

Nun weist Raff daraufhin, dass Anwohnern der Spielplatz am Buchenauer Platz wichtig ist. Zierls Vorschlag höre sich zwar vernünftig an, so Raff. Mögliche Konsequenzen bedenke Zierl aber nicht. „Wenn die Stadt dem Vorschlag folgen und das Grundstück am Buchenauer Platz zum Kauf anbieten würde, wäre darin auch die 1000 Quadratemeter große Fläche des Spielplatzes enthalten.“ Vor dem Hintergrund heftiger Diskussion in der Vergangenheit würde dies bei der Bevölkerung auf wenig Zustimmung stoßen. Vor allem aber bleibe keine Zeit, „jetzt noch etwas zu überarbeiten, da die Kinderbetreuungsplätze dringend benötigt werden“. rat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tempo 40 am Bahnhof
Am Bahnhof soll künftig langsamer gefahren werden. Auf Antrag der SPD-Fraktion beschloss der Schöngeisinger Gemeinderat einstimmig, zwischen dem Ortsschild und der …
Tempo 40 am Bahnhof
44 Anmeldungen für 26 Kindergartenplätze
Was aufgrund der Bevölkerungsentwicklung schon länger vorausgesagt war, ist nun eingetreten: Alling gehen die Plätze für die Kinderbetreuung aus.
44 Anmeldungen für 26 Kindergartenplätze
Feuerwehr sucht Übungsplatz
Die Feuerwehr ist auf der Suche nach einem neuen Übungsplatz für ihre Leistungsprüfungen. Mit der Gemeinde ist man auf dem Gelände des Dorfwirts fündig geworden. Die …
Feuerwehr sucht Übungsplatz
Jäger fühlen sich bei Wildschweinen allein gelassen
Bei der Hege- und Naturschau der Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbands (BJV) präsentieren viele Jäger geschossene Trophäen. 
Jäger fühlen sich bei Wildschweinen allein gelassen

Kommentare