+
Das Radwegenetz in der Region soll künftig weniger lückenhaft sein. 

Kostenübernahme

Neue Wege beim Bau von Radwegen

  • schließen

Um den Bau von Fahrradwegen zwischen Ortsteilen zu erleichtern, will der Landkreis unter bestimmten Umständen künftig alle Kosten übernehmen. Das soll auch ein Beitrag zum neuen Radwegekonzept sein.

Fürstenfeldbruck–  Bisher gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Bei Kreisstraßen zwischen zwei Gemeinden ist jetzt schon der Landkreis zuständig. Verbindet eine Kreisstraße aber zwei Orte innerhalb einer Gemeinde, also zwei Ortsteile, waren bisher die Kommunen selbst in der Pflicht. Im Namen der CSU-Fraktion im Kreistag beantragte nun Johann Wörle, das zu ändern. Die Praxis führe dazu, dass die Radwege lückenhaft seien und teils nur zögerlich gebaut würden.

Der Planungsausschuss des Kreistags will diesem Antrag folgen, wobei das letzte Wort der Kreistag hat. Demnach übernimmt der Landkreis künftig generell alle Planungen und Baukosten von Radwegen an Kreisstraßen. Voraussetzung: Die Gemeinden stellen den Grund unentgeltlich zur Verfügung. Als Ausgleich bekommen sie die staatlichen Zuschüsse, die für den Erwerb von Grund bezahlt werden.

Wie aus einem Papier der Kreisverwaltung hervorgeht hat der Beschluss im Moment noch keine finanziellen Auswirkungen – mit der Betonung auf „noch“. In Zukunft würden mehr Mittel für den Radwegebau benötigt. Die Verwaltung führt nach einem Blick auf die Wünsche im Radwege-Konzept einige Verbindungen an, die künftig vom Landkreis zu bauen wären. Das sind der Weg von Unterschweinbach nach Wenigmünchen (3,1 Kilometer, 1,4 Millionen Euro), ein Weg von Mittelstetten nach Tegernbach (zwei Kilometer, 900 000 Euro), ein Weg von Malching nach Maisach (ein Kilometer, 450 000 Euro) und einer von Moorenweis nach Dünzelbach (3,4 Kilometer, 1,5 Millionen Euro.) Die Zahlen beruhen auf der Prämisse, dass der Meter Radweg um die 450 Euro kostet.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall bei Moorenweis
Ein 71-jähriger Radfahrer ist am Freitagnachmittag zwischen Moorenweis und Grunertshofen von einem Auto erfasst, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und tödlich …
Tödlicher Unfall bei Moorenweis
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch stand auf der Kippe: Weil sich nur 12 Schüler angemeldet haben, wäre es beinahe nicht losgegangen. Doch jetzt …
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Landwirtschaftsschule kann doch starten
Die angehenden Bauern, die sich an der Landwirtschaftsschule in Puch angemeldet haben, können aufatmen.
Landwirtschaftsschule kann doch starten
Blaulicht-Ticker: Teures E-Bike am Bahnhof gestohlen
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Teures E-Bike am Bahnhof gestohlen

Kommentare