+
Schon im Einsatz: Der neue Magnetresonanztomograph. 

Im Fliegerhorst

Neuer Tomograph endlich da

Fürstenfeldbruck – Ein neuer Magnetresonanztomograph (MRT) ist am Luftwaffenstandort am Fliegerhorst eingezogen.

„Das Vorgängergerät bewegte sich allmählich auf sein 20-jähriges Dienstjubiläum zu und zeigte vermehrt Anzeichen eines baldigen Ruhestandes“, sagen die Verantwortlichen.

Kernspintomographische Untersuchungen spielen nicht nur für die Gesundheit der Piloten eine große Rolle, sondern auch bei der Erstuntersuchung von Bewerbern für die Luftwaffe. Denn die Magnetresonanztomographie erlaubt es, Strukturen im Inneren des Körpers ohne Einsatz von Röntgenstrahlen darzustellen. 

„Dabei bietet die Aufrüstung von früher ein Tesla magnetischer Feldstärke auf jetzt drei Tesla – entspricht dem 60 000-fachen des Erdmagnetfelds – einen enormen Sprung an diagnostischen Möglichkeiten und Bildqualität“, sagt Oberstabsarzt Dr. Sven Kühn. Außerdem böte ein MRT zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige flugmedizinische Forschungsprojekte.  

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

43-Jährige vermisst - ist sie hilflos?
Seit Mittwoch Abend,  20 Uhr, ist die 43-jährige ungarische Staatsangehörige Frau Marta Cacho aus Olching abgängig. Sie befindet sich laut Polizei möglicherweise in …
43-Jährige vermisst - ist sie hilflos?
Alexia aus Fürstenfeldbruck
Klaudia Kelemenova und Walter Thies aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Alexia kam über eine Woche nach dem errechneten Termin zur Welt …
Alexia aus Fürstenfeldbruck
Mit einem Dachstuhl ganz oben gelandet
Dachstühle wird Andreas Merkl in seinem Leben wohl noch so einige bauen. Schließlich lernt der 19-jährige Grafrather den Beruf des Zimmerers. Doch eines seiner Modelle …
Mit einem Dachstuhl ganz oben gelandet
Nach Großbrand: Wellküren geben Benefizkonzert für Familie
Es ist der Höhepunkt der Hilfswelle für die drei Opfer des Hausbrandes vor knapp zwei Wochen: Die Wellküren geben am Sonntag, 2. Juli, 18 Uhr, ein Benefizkonzert in …
Nach Großbrand: Wellküren geben Benefizkonzert für Familie

Kommentare