+
Schon im Einsatz: Der neue Magnetresonanztomograph. 

Im Fliegerhorst

Neuer Tomograph endlich da

Fürstenfeldbruck – Ein neuer Magnetresonanztomograph (MRT) ist am Luftwaffenstandort am Fliegerhorst eingezogen.

„Das Vorgängergerät bewegte sich allmählich auf sein 20-jähriges Dienstjubiläum zu und zeigte vermehrt Anzeichen eines baldigen Ruhestandes“, sagen die Verantwortlichen.

Kernspintomographische Untersuchungen spielen nicht nur für die Gesundheit der Piloten eine große Rolle, sondern auch bei der Erstuntersuchung von Bewerbern für die Luftwaffe. Denn die Magnetresonanztomographie erlaubt es, Strukturen im Inneren des Körpers ohne Einsatz von Röntgenstrahlen darzustellen. 

„Dabei bietet die Aufrüstung von früher ein Tesla magnetischer Feldstärke auf jetzt drei Tesla – entspricht dem 60 000-fachen des Erdmagnetfelds – einen enormen Sprung an diagnostischen Möglichkeiten und Bildqualität“, sagt Oberstabsarzt Dr. Sven Kühn. Außerdem böte ein MRT zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige flugmedizinische Forschungsprojekte.  

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: „Wir stoßen auch an unsere Grenzen“
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der Suche.
Vermisste Malina: „Wir stoßen auch an unsere Grenzen“
Linda aus Olching
Familie Wieser aus Olching ist jetzt zu fünft. Kürzlich erblickte Linda das Licht der Welt. Am Tag ihrer Geburt wog das Mäderl 3700 Gramm und war 51 Zentimeter groß. Die …
Linda aus Olching
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Fürstenfeldbruck – Voraussichtlich am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl …
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Carlotta aus Fürstenfeldbruck
Isabel und Florian Madlener aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Carlotta (3220 Gramm, 49 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das …
Carlotta aus Fürstenfeldbruck

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare