+
Schon im Einsatz: Der neue Magnetresonanztomograph. 

Im Fliegerhorst

Neuer Tomograph endlich da

Fürstenfeldbruck – Ein neuer Magnetresonanztomograph (MRT) ist am Luftwaffenstandort am Fliegerhorst eingezogen.

„Das Vorgängergerät bewegte sich allmählich auf sein 20-jähriges Dienstjubiläum zu und zeigte vermehrt Anzeichen eines baldigen Ruhestandes“, sagen die Verantwortlichen.

Kernspintomographische Untersuchungen spielen nicht nur für die Gesundheit der Piloten eine große Rolle, sondern auch bei der Erstuntersuchung von Bewerbern für die Luftwaffe. Denn die Magnetresonanztomographie erlaubt es, Strukturen im Inneren des Körpers ohne Einsatz von Röntgenstrahlen darzustellen. 

„Dabei bietet die Aufrüstung von früher ein Tesla magnetischer Feldstärke auf jetzt drei Tesla – entspricht dem 60 000-fachen des Erdmagnetfelds – einen enormen Sprung an diagnostischen Möglichkeiten und Bildqualität“, sagt Oberstabsarzt Dr. Sven Kühn. Außerdem böte ein MRT zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige flugmedizinische Forschungsprojekte.  

tb

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst
Fürstenfeldbruck - Einstimmig hat der Brucker Stadtrat am Montagabend in einer kurzen Sitzung entschieden, dass OB Klaus Pleil (BBV) aus dem Amt entlassen werden soll.
Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Germering/Fürstenfeldbruck - Ein Hund, der am Freitag bei einem Verkehrsunfall unter einem Auto eingeklemmt war, ist einer Spezialklinik notoperiert worden. Dank einem …
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Fürstenfeldbruck – In Sachen Feuerwehr erhöhen die Aufsichtsbehörden den Druck auf die Stadt: Vor allem weil die Zehn-Minuten-Rettungsfrist nicht überall eingehalten …
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle
Fürstenfeldbruck - Schnee und Eis haben im Landkreis zu Unfällen geführt. So ist eine 34-Jährige am Sonntag in einer Kurve zwischen Moorenweis und Grafrath mit ihrem Kia …
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle

Kommentare