+
Sie sind Chefs der Brucklyn-Bar (v.l.): Deniz und Mazlum Akdag sowie Chris Raatz. 

Brucklyn-Bar

Neueröffnung in Fürstenfeldbruck: Die eigene Bar als Lebenstraum

  • schließen

Es begann mit einem Getränke-Lieferservice für Brucker Nachtschwärmer. Jetzt haben die Gründer auch mit ihrem eigenen Lokal einen erfolgreichen Start hingelegt und bieten in der Brucklyn-Bar in der Hasenheide Burger und Cocktails an.

Fürstenfeldbruck – Vor etwa einem Jahr starteten Mazlum Akdag (29) und Chris Raatz (25) mit ihrer Idee, die Durstigen des Landkreises bis spät in die Nacht zu beliefern. Vom Kasten Bier bis zur Tüte Chips hatten sie bei Brucklyn-Drinks fast alles im Sortiment, was das Nachtschwärmerherz begehrt.

Das Konzept schien aufzugehen. Bald reichten Freunde und Verwandte nicht mehr aus, um die vielen Bestellungen – vor allem am Wochenende – in kürzester Zeit zum Kunden zu bringen. So können sich die Gründer inzwischen auch Arbeitgeber nennen, denn jetzt beschäftigen sie noch zwei zusätzliche Fahrer.

Doch trotz der bunten Warenpalette fehlte den Kunden etwas. „Wir wurden sehr oft gefragt, ob wir denn nicht etwas zu essen anbieten können“, erzählt Chris Raatz. Damit war die Idee geboren, selbst gemachte Burger ins Sortiment aufzunehmen. „Ende letzten Jahres haben wir dann angefangen, Burger in der kleinen, heimischen Küche zu braten“, erinnert sich Mazlum Akdag. Das Geschäft mit dem Fleischpflanzerl zwischen den zwei Brötchenhälften lief gleich so gut, dass sich der ehemalige Lieferdienstfahrer traute, sich endlich einen lang gehegten Traum zu erfüllen: Mit der Brucklyn-Bar in Fürstenfeldbruck hat er jetzt sein erstes eigenes Restaurant.

Durch Kontakte, die Chris Raatz aus seiner Tätigkeit als Eventmanager für ein lokales Gastro-Unternehmen hatte, erfuhren die beiden im Februar dieses Jahres, dass ein Restaurant in der Brucker Hasenheide seine Pforten schließen musste, und da schlugen sie gleich zu. „Wir haben fast sechs Wochen gebraucht, das alte Restaurant zu entkernen“, sagt Mazlum. Und Raatz fügt hinzu: „Das Einzige, was jetzt noch von vorher hier drin ist, ist der alte Fliesenboden“. Über drei Tonnen an alten Stühlen, Tischen und diverser, anderer Inneneinrichtung kamen dann am Ende im Müllcontainer zusammen. „Ohne Freunde und Verwandte hätten wir das niemals geschafft“, sagt der 29-jährige Brucker stolz und dankbar.

Außerdem bekamen die beiden auch tatkräftige Unterstützung von Mazlums Bruder Deniz. Der 26-Jährige hatte durch seine Arbeit im Münchner Parkcafé bereits Erfahrung sowohl im Service als auch in der Küche. Er übernahm die kulinarische Leitung in der Brucklyn-Bar.

„Alles, was auf der Karte steht, bereiten wir frisch zu und ist von uns vorher getestet und für gut befunden worden“, sagt Deniz Akdag.

Seit April sind die Pforten der Brucklyn Bar nun geöffnet. Mit Leidenschaft leiten die Brüder Akdag ihr neues Projekt. Chris Raatz, der seinen alten Job behalten hat, kümmert sich erst einmal nur um das Marketing und die Präsenz in den sozialen Medien. Doch alle sind sie sehr stolz auf den Schritt, den sie in ihrem jungen Unternehmerleben gewagt haben.

Kaum eröffnet, zieht die jugendlich eingerichtete Bar auch schon reihenweise Gäste an. „Wir hatten hier schon an den ersten Wochenenden volles Haus“, erzählt Raatz und betont dazu noch, dass nicht nur junge Partygänger auf dem Weg in die Disco zu ihnen kommen. Auch ältere Gäste hätten die neue Gaststätte für sich entdeckt.

Nachdem jetzt erst einmal ein Lebenstraum von Mazlum Akdag abgehakt ist, will sich der 29-Jährige nicht darauf ausruhen. Es spuken schon neue Pläne in seinem Kopf herum. „Vielleicht machen wir demnächst auch einen Foodtruck auf.“ Chris Raatz ist erst einmal stolz auf das Erreichte: „Jetzt hoffen wir, dass der Laden läuft, und dann können wir den nächsten Schritt angehen.“

Die Brucklyn Bar

liegt an der Maisacher Straße 112 und öffnet jeden Tag ab 17 Uhr seine Pforten. Die frischen Burger können auch auf der Homepage www.brucklyn-drinks.de bis spät in die Nacht bestellt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Luis Maximilian aus Kottgeisering
Zehn Tage vor dem errechneten Termin kam er zur Welt und bescherte seiner Mama eine schnelle Geburt. Das dritte Kind von Nicole Bonk aus Kottgeisering wurde jetzt im …
Luis Maximilian aus Kottgeisering
Stabwechsel in der Brucker Polizeiinspektion
Bei einer Feierstunde im hochherrschaftlichen Churfürstenfesaal in Fürstenfeld ist Brucks früherer Polizei-Chef Walter Müller am Donnerstag offiziell in den Ruhestand …
Stabwechsel in der Brucker Polizeiinspektion
Giftköder in Germering: Tierarzthelferin kann ihren Hund in letzter Sekunde retten
Eine Tierarzthelferin hat in einer Straße in Germering ausgelegte Hundegiftköder entdeckt. Ihr Hund fraß einen. Durch ihr Fachwissen konnte sie reagieren. Die Polizei …
Giftköder in Germering: Tierarzthelferin kann ihren Hund in letzter Sekunde retten
Graffiti-Serie geht weiter: Polizei fahndet nach „1Up“-Sprayer
Eine Serie von Sachbeschädigungen, Schmierereien und Kritzeleien rund um den S-Bahnhof Germering beschäftigt gerade die Polizei.
Graffiti-Serie geht weiter: Polizei fahndet nach „1Up“-Sprayer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.